Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Schulelternrat des Ernestinums betont Stärken der Schule
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Schulelternrat des Ernestinums betont Stärken der Schule
18:20 14.06.2011
Celle Stadt

„Wir halten das für ziemlich absurd, wenn jemand ohne Rücksprache so einen Vorschlag macht“, sagt sie. Von den Leistungen der Schüler am Ernestinum, insbesondere des Doppeljahrgangs, ist sie überzeugt: „Schon jetzt zeigt sich, dass dieser Jahrgang besonders erfolgreich war. Mindestens 33 Abiturienten haben einen Einser-Schnitt, drei davon haben sogar die Traumnote 1,0 erzielt. Der Gesamtschnitt wird besser sein als im vergangenen Jahr.“

Quasi nebenher schlagen die Gutachter in ihrem Papier vor, dass das Ernestinum auf die Heese verlegt werden soll. Sie gehen davon aus, dass Gymnasium und die benachbarte Realschule Burgstraße derzeit mehr Raum benötigen: „Wir haben hervorragende Räume“, sagt Hollerbach dazu. „Es ist alles vorhanden, es gibt keine Wanderklassen.“

Entgegen den Befürchtungen sind auch die Ergebnisse des ersten G8-Jahrgangs genauso gut wie die des letzten G9-Jahrgangs. Das Besondere am Ernestinum: Die Stufen 12 und 13 haben sich - anders als in anderen Schulen - getrennt auf das Abitur vorbereitet. „Die Schüler der 13. Klasse hatten so mehr Zeit für den musisch-kulturellen Bereich, die Zwölftklässler für die Kernfächer“, beschreibt Hollerbach die Vorteile. „Die Ergebnisse waren gleich. Von den Eltern ist zudem begrüßt worden, dass die Klassen nicht gemischt wurden“, fügt sie hinzu. Zu verdanken seien die guten Ergebnisse auch der intensiven Beratung, Förderung und Kommunikation zwischen Schülern, Lehrern und Eltern. Dies schaffe die Grundlage für das besondere Lernklima am Ernestinum.

Besonderes Augenmerk werde auch auf die Verbesserung des Übergangs von der Grundschule zur fünften Klasse gelegt. Nach der intensiven Einführungswoche, in der die Schüler nur vom Klassenlehrer unterrichtet werden, wird die Methodenkompetenz der Schüler im Unterricht und an Projekttagen weiterentwickelt.

Die Anmeldephase für den fünften Jahrgang an den Celler Gymnasien ist bereits angelaufen und soll bis Ende der Woche beendet sein.

Von Christian Uthoff