Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Sommerferienbetreuung in Celle platzt aus allen Nähten
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Sommerferienbetreuung in Celle platzt aus allen Nähten
18:50 29.06.2017
Von Christian Link
Drei Wochen lang bietet der Arbeitgeberverbund ÜBV ein vielseitige Sommerferienbetreuung von 7.30 bis 17 Uhr in der Blumläger Schule. Die Kinder können hier Spielen, Kochen, Experimentieren oder Basteln. Außerdem gibt es Tagesausflüge. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle Stadt

Die Sommerferienbetreuung des Überbetrieblichen Verbunds Frauen und Wirtschaft (ÜBV) bleibt ein Erfolgsmodell. Auch in diesem Jahr sind sämtliche Plätze des dreiwöchigen Angebots vergriffen, das Arbeitnehmern in Celle auch in der schulfreien Zeit eine verlässliche Betreuung ihrer Kinder garantiert. "Wir kommen bei der riesigen Nachfrage gar nicht hinterher", sagt Markus Pöpsel vom Caritasverband Celle. Schon jetzt müssten die Teilnehmer nach sozialen Gesichtspunkten ausgewählt werden.

Mit rund 40 Kindern startete die ÜBV-Ferienbetreuung, die bereits seit Februar ausgebucht ist, am Montag in der Blumläger Schule. In den drei Wochen bis zum 14. Juli werden insgesamt 125 Plätze für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren angeboten. Im Vergleich zu den Anfängen des Ferienangebots vor acht Jahren ist das eine enorme Steigerung: Damals wurden noch 18 Kinder für insgesamt anderthalb Wochen betreut.

Die ÜBV hatte in den vergangenen Jahren immer wieder auf die große Nachfrage reagiert und das Programm erweitert. Ein weiterer Ausbau der Sommerferienbetreuung sei jedoch nicht möglich. "Es ist schon jetzt eine wahnsinnige Logistikleistung", sagt Pöpsel, der das 20-köpfige Betreuerteam leitet. Zudem könne die Mensa der Blumläger Schule nicht mehr als 45 Kinder versorgen.

Das Angebot könne auch aus Kostengründen nicht einfach vergrößert werden. "Die Betreuung refinanziert sich nicht nur durch die Elternbeiträge", erläutert Pöpsel. Die betragen pro Kind und Wochen zwischen 90 und 109 Euro. Die restlichen Kosten werden durch Zuschüsse und Sponsoring gedeckt. „Wir haben von insgesamt 16 Unternehmen viele schöne Spenden erhalten, die die Kinder auch wirklich gut nutzen können", sagt Pöpsel. Zu den Unterstützern gehören Cebus und das Altenpflegeheim Staschko, die kleine und große Busse für Ausflüge zur Verfügung stellen.

Dem ÜBV gehören insgesamt 68 Arbeitgeber aus Celle an. An der Sommerferienbetreuung können alle Kinder teilnehmen, deren Vater oder Mutter bei einem der Verbundunternehmen arbeitet. Und für diese Eltern hat ÜBV-Geschäftsführerin Petra-Johanna Regner eine gute Nachricht: "Wir helfen demnächst auch in den Herbstferien bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf." (cli)