Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Sommersaison im Stadtteilgarten Blumlage eröffnet
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Sommersaison im Stadtteilgarten Blumlage eröffnet
18:34 08.05.2015
Kinder haben auf dem Frühlingsfest im Stadtteilgarten „Alte Molkerei“ viel Gelegenheit zum Toben. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Kinder versuchen ihr Geschick beim Balancieren auf der Slackline und ihr Glück beim Schießen auf die Torwand. Die Schwestern Malia und Amara halten ihr Stockbrot übers Feuer, Mutter Miriam Badjie ebenso. Die Familie aus Wietzenbruch nutzt das gute Wetter, um beim Frühlingsfest im Stadtteilgarten der "Alten Molkerei" einiges auszuprobieren. Viele Kinder toben über die Wiese oder lassen sich von Sozialpädagogin Nadine Appleby von der Stiftung Linerhaus schminken.

"Wir feiern heute die diesjährige Garteneröffnung", erklärt Oliver Görke vom Stadtteilmanagement. "Dieses Mal liegt der Fokus mehr auf den Familien." Im vorigen Jahr seien noch mehr Senioren gekommen. Doch seit Jahresbeginn hat die Stiftung Linerhaus ihr Angebot für Ältere eingeschränkt, den Mittagstisch gestrichen.

Der Stadtteilgarten am Kleingärtnerverein "Hospitalwiesen" ist ein Treffpunkt für Kinder und Jugendliche. Ab sofort können vor allem Familien den Garten als Treffpunkt oder nach Absprache für private Veranstaltungen nutzen, um beispielsweise zu grillen. "Gerade um die mehrstöckigen Wohnhäuser herum gibt es wenig Grün für die Kinder zum Spielen."

Auch am Kuchenbasar können die Besucher sich stärken. Gundula Glaser und Marina Mögenburg von der internationalen Laufgruppe für Frauen haben reichlich Gebäck mitgebracht. Sie treffen sich einmal im Monat im Café der "Alten Molkerei". Zweimal in der Woche gehen sie laufen oder aber auch walken, "wenn die Gelenke nicht mehr so mitmachen". Daneben hat Hediya Ekinci einen Stand der ezidischen Jugend mitaufgebaut und bietet kurdische Speisen an.

Von Dagny Rößler