Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Sozialstunden für gestohlenen "Großeinkauf"
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Sozialstunden für gestohlenen "Großeinkauf"
17:55 25.01.2017
Celle Stadt

Im Gegenzug wurde das Verfahren vorläufig eingestellt. Gemäß Beweislage und Geständnis sah sich Miza B. zu Recht den Vorwürfen ausgesetzt, Anfang Mai bei C&A und Ende Mai bei Aldi unbezahlte Kaufartikel in eine mitgebrachte Tasche gesteckt zu haben. In beiden Fällen hatten Ladendetektive die Heranwachsende noch vor ihrer Flucht gestoppt.

Laut Anklage hatte B. in einem Fall einen regelrechten Großeinkauf mitgehen lassen. Auflistungen zufolge hatte sie sich nämlich bei C&A komplett „eingekleidet“, indem sie, wie sie angab, für sich selbst eine Jacke, mehrere Oberteile und Hosen im Gesamtwert von rund 150 Euro in der Tasche verschwinden ließ. Im zweiten Fall soll es sich um den Diebstahl geringwertiger Gegenstände wie zum Beispiel Zahnpflegekaugummi, Bonbons und Kinderschokolade im Wert von insgesamt 27 Euro gehandelt haben.

„Es stimmt so, und ich habe mich dafür geschämt“, sagte die Angeklagte. Sie wisse noch nicht mal, warum sie geklaut habe, denn sie habe eigentlich genug Geld gehabt. Am Vorfallstag habe sich jedoch bis auf sieben Euro nichts mehr im Portmonee befunden, sagte die wahlbeheimatete Cellerin. Außerdem gab sie ihre damalige Motivation zur Niederschrift; sie habe nämlich ihre Familie unterstützen wollen. Ihre Eltern seien nämlich verschuldet. Vor Gericht „aktualisierte“ die Einsichtige jetzt ihre Absichten. Sie werde so etwas nie wieder machen und die Arbeitsstunden fristgerecht ableisten, hieß es.

Von Anke Prause