Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Sparkasse will Vertriebsweg Internet ausbauen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Sparkasse will Vertriebsweg Internet ausbauen
15:17 05.04.2013
Von Michael Ende
Blicken optimistisch in die Zukunft: Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Axel Lohöfener (links) und Vorstandsmitglied Stefan Gratzfeld. Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Das Jahr 2012 habe klar unter den Zeichen der Staatsschuldenkrise und der Rettungsmaßnahmen für den Euro gestanden, erläuterte Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Axel Lohöfener. Der normale Sparer sei daher von "Geldvernichtung" bedroht: "Die Europäische Zentralbank EZB gab und gibt extrem viel Liquidität in den Markt. Folglich sind die Zinsen sowohl für Einlagen als auch für Kredite, die jetzt abgeschlossen werden, sehr niedrig. Das freut den Kreditnehmer und enttäuscht den Sparer, dessen Geld nach Abzug von Inflation und Steuern real an Wert verliert."

Der starke Trend zur Geldanlage in Immobilien habe sich fortgesetzt, so Lohöfener: "Die Preise für gut gelegene Objekte ziehen an. Die Kunden schließen sehr stark Wohnungsbaufinanzierungen ab. Im Vergleich zum hohen Niveau in 2011 ist das Volumen der Immobilienvermittlung in 2012 leicht zurückgegangen."

Die Sparkassen-Kunden hätten im Vergleich zum Vorjahr 50 Millionen Euro mehr „auf die hohe Kante gelegt“, so Vorstandsmitglied Stefan Gratzfeld: " Renner war das Tagesgeld. Angesichts der sehr niedrigen Zinsen warten die Anleger auf den Zug zu höheren Renditen. Die Anleger standen der Börse skeptisch gegenüber. Aktien und festverzinsliche Werte waren nicht gefragt.

Die Sparkasse ist der größte Förderer in der Region Celle: 621.000 Euro wurden 2012 an Vereine und Institutionen in Stadt und Land verteilt. "Möglichst viele Organisationen sollen davon profitieren", so Pressesprecherin Ina Rehwinkel. Jeweils eine Million seien an die Stadt und den Landkreis als Träger abgeführt worden, so Lohöfener.

Vermutlich bleibe das Zinsniveau Jahr niedrig, schätzte der Sparkassen-Chef: "Die Zinsspanne wird deshalb enger werden. Bei leicht steigenden Kosten wird das Ergebnis 2013 bestenfalls das von 2012 erreichen. Den Online-Vertriebsweg werde die Sparkasse intensiv ausbauen, sagte Gratzfeld: "Fast die Hälfte unserer Kunden tätigt mindestens einen Teil ihrer Bankgeschäfte über das Internet. Tendenz stark steigend. Egal für welchen Weg sich der Kunde entscheidet: Wir setzen auf kompetente, umfassende und faire Beratung. Diese zu intensivieren, wird ein Schwerpunkt in diesem Jahr sein." Michael Ende