Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Spaziergang gegen Demenz in Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Spaziergang gegen Demenz in Celle
18:16 19.10.2016
Aus Stadt und Landkreis waren viele begeisterte Spaziergänger gekommen, um bei 3000 Schritten durch die Celler Innenstadt etwas zu lernen und sich fit zu halten.   Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Mit dabei war Ilse Niedermeyer. „Es ist eine gute Gelegenheit, um einfach einmal aus der Stube rauszukommen und es ist gut für die Gesundheit. Außerdem ist es toll für Leute, die nicht viele Kontakte haben, um andere kennen zu lernen. Gerade auch für neu Zugezogene“, so Niedermeyer.

Gesundheit und soziale Kontakte standen gestern im Vordergrund der Veranstaltung, bei der es darum ging, einen Spaziergang über 3000 Schritte durch die Celler Innenstadt zu gehen und dabei an mehreren Stationen verschiedene Denksportaufgaben zu lösen. So bildeten sich direkt zu Beginn die ersten lockeren Gruppen, die sich dann zusammen aufmachten, um bei gemütlichem Tempo die Stadt zu erkunden und sich dabei körperlich und geistig fit zu halten. Dabei wurde viel geredet und gelacht. Still wurde es immer dann, wenn Veranstalterin Dahms an einer der Stationen stoppte, um die nächste Aufgabe zu stellen. So, wie an der ersten Station, bei der es darum ging, die Anzahl der Stolpersteine in Celle zu kennen. Dass es insgesamt 61 Stolpersteine sind, konnte niemand unter den Teilnehmern beantworten.

Dennoch fand das Konzept bei den Spaziergängern Gefallen. „Wir sind eigentlich Celler, trotzdem sieht man bei diesem Spaziergang Sachen, die man sonst nicht sieht. Man erfährt etwas über die Stadt,“ freute sich Elisabeth Meyer.

Auch Waltraud Barsch, die zusammen mit sieben weiteren Mitgliedern des ASV Faßberg mitging, konnte die Aktion überzeugen. „Ich kann mir vorstellen, öfter bei solchen Spaziergängen mitzulaufen und auch andere dazu zumotivieren. Ich kenne viele Leute, die gerne spazieren gehen, aber nicht im Verein und mit solchen Aktionen könnte man diese Leute erreichen.“

Am besten wäre es für Barsch und ihre Vereinsfreunde, wenn es solche Bewegungs- und Denkveranstaltungen auch in Faßberg gebe, dann müsse man nicht extra nach Celle kommen, schmunzelte die aktive Faßbergerin.

Nach dem erfolgreichen Auftakt soll es ab dem 24. Oktober regelmäßig „3000-Schritte-Spaziergänge“ geben. Jeweils an zwei Tagen in der Woche können sich Interessierte dann den Gehern anschließen. Gestartet wird an Montagen um 10 Uhr und an Donnerstagen um 15 Uhr jeweils vom Mehrgenerationenhaus, Fritzenwiese 46.