Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Spielesucht als ernsthafte Krankheit
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Spielesucht als ernsthafte Krankheit
19:00 23.02.2010
Zocken, um im Wettbewerb zu bestehen: Cyberhero (Tony Marossek, links) und Daniel (Noël Heine, rechts) sind begeisterte Spieler. Vicky (Svenja Koch, mitte) ist hingegen über den PC-Konsum ihres Bruders verärgert – daher kommt es immer wieder zum Streit. Quelle: Christian Uthoff
Celle Stadt

Fünf Jugendliche aus dem Jugendclub des Schlosstheaters proben seit fast zwei Monaten im Forum des Gymnasiums Ernestinum für die Premiere von „Logout“. „Unser Ziel ist es, den Zuschauern einen guten Theaterabend zu bieten und das Thema Internet- und Computerspielesucht unterhaltsam darzustellen“, erläutert Zinser. Entstanden ist die Idee in Kooperation mit Simone Braun vom Fachdienst Jugendarbeit der Stadt Celle. „Sie hat den professionellen Zugang zum Thema“, erklärt Zinser. Braun habe bereits die Proben besucht und die Jugendlichen auf das Thema vorbereitet.

Bis zum Ende dieser Woche proben die fünf Darsteller noch jeweils zwei Stunden am Tag im Forum des Ernestinums, wo auch die Premiere stattfinden wird. „Das Schlosstheater zieht ja in die CD-Kaserne um“, so Lehrer Uwe Winnacker, über den der Kontakt zum Gymnasium läuft. Aus Platzmangel sei das Jugendtheater daher in das Forum des Ernestinums ausgewichen. „Das ist praktisch“, so Winnacker, „da das Forum ja eh schon als Spielort vorgesehen ist.“

Premiere von „Logout“: Die erste Vorstellung startet am Freitag, 26. Februar, um 20 Uhr. Spielort ist die Aula des Gymnasiums Ernestinum. Eine Eintrittskarte kostet drei Euro. Weitere Vorstellungen finden am Sonnabend, 27. Februar, 16 Uhr, und Dienstag, 2. März, 20 Uhr, ebenfalls im Forum des Ernestinums statt.

Von Christian Uthoff