Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Springsteen-Cover fasziniert Celler Publikum
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Springsteen-Cover fasziniert Celler Publikum
16:18 26.11.2017
Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

„Because the Night“ als zweites Stück – und die Stimmung kocht. 270 Gleichgesinnte sind versammelt, und sie feiern, dass die Halle wackelt. „What time is it?“, fragt Heinen immer wieder und hält das Mikrofon ins Publikum. „Bosstime“, kommt zur Antwort – und diese wird zu einer einzigen Bossparty, obwohl die Band zwischendurch immer mal wieder sehr leise Töne anschlägt. Minutenlanges Mundharmonika-Spiel lassen Weite, Prärie und Lagerfeuer – Wilder Westen eben – vor dem geistigen Auge erscheinen. Nur eine Facette des Landes, das im Mittelpunkt von Springsteens epischen Texten steht, die die USA widerspiegeln, Schattenseiten inklusive. „Der kann angesichts von Trump gar nicht so viel fressen, wie er kotzen möchte“, wirft der Frontman einen der wenigen Sätze über den Star ein.

„Das ist Musik, mit deren Platten mein Bruder in den 70ern um die Ecken kam, die hat mich begleitet durch alle Jahrzehnte“, erweist sich der Celler Markus Kelch wie so viele Anwesende als langjähriger, eingefleischter Fan. „Das ist ein Altrocker, wie er im Buche steht, dem nimmt man alles ab“, ergänzt Kelch. Der Begriff „alt“ täuscht, Springsteen geht immer noch auf Tournee, füllt die größten Hallen und Stadien weltweit und ist auch mit 68 Jahren noch ein Energiebündel. Carola Beuermann ist mit ihrem Mann Michael Kurmeier gekommen, sie hat den Superstar in Berlin live erlebt. Auf die Frage, was sie an ihm schätze, antwortet sie: „Seine Power, seine Freude, seine Texte, seine Musik – er ist einfach der Boss, better than the rest, eben.“

Von Anke Schlicht