Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Stadt Celle arbeitet an Sparprogramm
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Stadt Celle arbeitet an Sparprogramm
17:40 21.03.2017
Von Gunther Meinrenken
Celle Stadt

Nach Auskunft des Ersten Stadtrats habe sich das Defizit schon seit Januar angedeutet und die Politik sei über den Stand der Dinge auch unterrichtet gewesen. "Bei den Klausurtagungen der Parteien habe ich über die aktuellen Entwicklungen berichtet", wehrt sich Bertram gegen den stillen Vorwurf, etwas verheimlicht haben zu können.

Das Defizit rührt vor allem aus einem Ausfall bei der Gewerbesteuer her. "Im Januar wurde bekannt, dass wir ein Minus von zwei Millionen Euro bei der Gewerbesteuer verschmerzen müssen", so Bertram. Das habe noch im Haushalt eingebaut werden können. Im Februar sei dann gemeldet worden, dass eine weitere Firma ausfallen werde, auch hier sei es um zwei Millionen Euro gegangen.

Zeitgleich bekam die Stadt Post von der Pensionskasse. "Dabei ging es um die Rückstellungen, die wir bilden müssen. Normalerweise werden hier allenfalls Nachzahlungen von 200.000 Euro fällig. Dieses Mal kam die Pensionskasse allerdings zu dem Ergebnis, dass wir weitere 1,8 Millionen Euro aufbringen müssen." Obwohl man im Neuen Rathaus die Berechnung in Zweifel zog, blieb Bertram nichts anderes übrig, als diesen Betrag "einzuloggen". Dazu sei die Stadt gesetzlich verpflichtet.

Jeder dieser Beträge für sich alleine hätte man noch bewältigen können, aber bei Mehrbelastungen beziehungsweise Ausfällen von 3,8 Millionen Euro sei das nicht mehr möglich gewesen. "Das Kind war in den Brunnen gefallen. Wenn wir den Haushalt eh verschlechtern müssen, dann können wir auch gleich über alles reden", so Bertram.

Und das wird jetzt geschehen. Im Neuen Rathaus wird derzeit am Haushaltssicherungskonzept gearbeitet. Am kommenden Dienstag, 28. März, diskutiert die Politik darüber in einer nicht-öffentlichen Sitzung des Finanzausschusses, zwei Tage später dann öffentlich. Bei der Ratssitzung am 6. April soll der neue Etat mit Haushaltssicherungskonzept verabschiedet werden.