Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Stadtrallye: Pfadfinder auf Zeitreise ins Mittelalter
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Stadtrallye: Pfadfinder auf Zeitreise ins Mittelalter
15:23 15.04.2013
Von Gunther Meinrenken
Bei der Stadtrallye der Royal Ranger war der ganze Pfadfinder gefordert: Wäsche waschen, Ritterturnier, Rittermahlzeit, Bogenschießen lauteten unter anderem die Stationen. Die versiegelten Aufgaben wurden am Start verteilt (im Uhrzeigersinn von oben links). Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

An der Dammaschwiese hatten die Royal Rangers ihr kleines Zeltlager aufgeschlagen. Die Teilnehmer kamen dabei bei weitem nicht nur aus Celle, sondern auch aus Braunschweig, Gifhorn, Hannover und Hameln. In Gruppen von fünf Kindern plus einem Betreuer machten sie sich von dort aus auf den Weg, um insgesamt sechs Aktivstationen abzulaufen und nebenbei Wissensfragen zu beantworten oder auch Hausinschriften an den Fachwerkbalken zu entziffern.

Nach etwa vier bis fünf Stunden waren die meisten Kinder wieder zur Dammaschwiese zurückgekehrt. So auch Felix Bonecke, Yannic Meyer und Sascha Wentland, die aus Gifhorn nach Celle gekommen waren und sich nach den Strapazen erst einmal mit einer Bratwurst stärkten. „Das war ganz schön anstrengend. Wir mussten sehr viel laufen“, meinte der zehnjährige Sascha.

Am meisten Spaß hatte Yannic die Rittermahlzeit gemacht, wo man ein Feuer entfachen musste, um anschließend ein Spiegelei zu braten: „Das war total rangermäßig“, sagte der 13-Jährige mit Begeisterung in den Augen. Sein gleichaltriger Freund Felix fand das Bogenschießen am interessantesten, „auch wenn ich nichts getroffen habe“, berichtete er.

Oliver Rodehorst von den Vorwerker Royal Rangers, der die Stadtrallye mit organisiert hatte, war mehr als zufrieden mit der Veranstaltung: „Alle sind wieder da und es gibt, so glaube ich, niemanden, dem es keinen Spaß gemacht hat“, erklärte er.