Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Startschuss für neue Schule
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Startschuss für neue Schule
14:01 02.03.2012
Von Michael Ende
Mende und Wiswe unterzeichnen Erg‰nzungsvertrag zur Schulstruktur Quelle: Peter M¸ller
Celle Stadt

CELLE. "Sooo - hat auch keiner was daran geändert?" scherzte Landrat Klaus Wiswe, bevor er den Schulstrukturvertrag mit der Stadt Celle noch einmal kurz überflog und genau wie OB Dirk-Ulrich Mende seine Unterschrift darunter setzte. Alles lachte. So entspannt war die Stimmung zwischen Landrat und OB während der zähen Verhandlungen nicht. „Das jetzt unterzeichnete Vertragswerk ist ein tragbarer und tragfähiger Kompromiss“, fasste Wiswe die Verhandlungen der vergangenen Monate zusammen. „Wichtig ist, dass es im gesamten Landkreis Celle ausgewogene Strukturen in der Schullandschaft gibt.“

Eckpunkte des als "Meilenstein" empfundenen Vertrags: "Der Landkreis Celle richtet zum Schuljahr 2014/2015 im Gebiet der Stadt Celle eine Integrierte Gesamtschule (IGS) als Weiterentwicklung einer Oberschule in Verbindung mit einem benachbarten Gymnasium ein. Die Stadt Celle stimmt vor diesem Hintergrund für das Gebiet der Stadt mit Wirkung ab dem Schuljahr 2012/2013 der Einführung von drei Oberschulen, der Abschaffung der Haupt- und Realschulen zu. Der Landkreis führt zu den neuen Oberschulen vor den Sommerferien 2012 mit der Landesschulbehörde umfassende Informations- und Aufklärungsveranstaltungen durch, um Fragen und Sorgen der Eltern und Lehrer im Hinblick auf die neue Oberschule zu begegnen. Anregungen aus diesen Veranstaltungen werden - soweit möglich - bei der Planung und Ausgestaltung der neuen Oberschule berücksichtigt."

Mende betonte, dass er die besonderen Herausforderungen und Aufgaben der Stadt Celle nunmehr berücksichtigt sehe: „Insbesondere durch die Verabredung, eine der Oberschulen zu einer Gesamtschule weiter zu entwickeln, bieten wir Schülern und Eltern ein zeitgemäßes Bildungsangebot. Dieses Ziel hatten wir fest im Blick.“ Mit dem Vertrag sei nun dauerhaft sichergestellt, dass die Stadt auch bei künftigen schulpolitischen Weichenstellungen umfassend beteiligt werde. Mende: „Wir werden unsere dadurch gewonnene Verantwortung und Mitgestaltungsmöglichkeiten besonnen und im Interesse aller Celler Schüler und deren Bildungschancen ausüben".

Ursächlich für den Vertrag ist die für Niedersachsen bislang einmalige, flächendeckende Errichtung von Oberschulen im Landkreis Celle. Zum kommenden Schuljahr 2012/13 werden im Landkreis insgesamt neun Oberschulen errichtet. Davon drei in Celle und jeweils eine in Bergen, Hermannsburg, Lachendorf, Eicklingen, Wathlingen und Winsen.