Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Studie: H&M stärkt Innenstadt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Studie: H&M stärkt Innenstadt
17:09 16.09.2013
Von Oliver Gatz
Zwischen Zöllnerstraße und Mauernstraße entsteht derzeit ein großer H&M-Modemarkt. Quelle: Thomas Brandt Heide-Copter
Celle Stadt

Auch wenn mit der Modekette H&M ein seit langem gewünschter Ankermieter für die Innenstadt gefunden wurde, muss Celle noch eine höhere Dynamik entwickeln, um nicht im regionalen Wettbewerb Boden zu verlieren: So lautet das Fazit des aktuellen Städtereports der Comfort-Gruppe aus Hamburg, die sich auf die Vermittlung von Geschäftshäusern und Ladenlokalen in 1A-Lagen spezialisiert hat.

„Die Stadt muss sich noch stärker bemühen, zugstarke Mieter zu gewinnen, ihre Modekompetenz weiter ausbauen und ein klares Einzelhandelsprofil bekommen, um auch zukünftig attraktiv für das Umland zu sein und insbesondere gegenüber den deutlichen größeren und weiterhin wachsenden Einzelhandelsstandorten Hannover und Braunschweig nicht zurückzufallen“, meint Comfort-Geschäftsführer Günter Rudloff.

Als neuer Wettbewerber ist das Designer Outlet in Soltau hinzugekommen. Gerade das in Celle zu schwach ausgeprägte Damen- und Herrenmodeangebot dürfte hier Umsätze verlieren, schätzen die Comfort-Experten.

Zwar kamen in den vergangenen zwei Jahren zum Beispiel Claires, Triumph, Ulla Popken und aktuell noch Intersport mit einer zweiten Fläche hinzu. Aber andere Läden wie Street One zogen sich zurück. Unterm Strich sei das noch nicht genug, um den Einzelhandelsstandort nachhaltig zu stärken, heißt es in der Studie.

Als vorteilhaft für die Entwicklung der Stadt hat sich die Ansiedlung von Saturn erwiesen. „Der Standort am Nordwall ist zwar nicht direkt an die A-Lage angebunden, doch aufgrund des dortigen Parkhauses, das von vielen Auswärtigen für den Einkaufsstart angefahren wird, ist jedoch eine gewisse Grundfrequenz vorhanden", stellen die Comfort-Experten fest. Zudem wird der schwedische Textilhändler H&M als Mieter in der Toplage Zöllnerstraße 31 eine der wenigen großflächigen Liegenschaften beziehen. Das dürfte der Innenstadt einen neuen Schub geben.

Insgesamt erreichte die innerstädtische Verkaufsfläche 2012 ein Niveau von gut 50.000 Quadratmetern, was einem Anteil an der gesamtstädtischen Verkaufsfläche von gut 22 Prozent entsprach. Hier wurden Einzelhandelsumsätze in einer Größenordnung von rund 170 Millionen Euro getätigt. "Das sind immerhin mehr als ein Drittel aller Celler Einzelhandelsumsätze im Stadtgebiet – allerdings weniger als im Durchschnitt der Einkaufsstädte dieser Größenklasse", heißt es in der Studie.

Insgesamt biete Celle eine recht attraktive Innenstadt und gesunde Kennzahlen. In der fehlenden direkten Autobahnanbindung sieht Comfort auch Vorteile. Denn durch die längeren Fahrzeiten nach Hannover, Braunschweig und Wolfsburg gäben viele Einwohner vorwiegend ihr Geld in ihrer Stadt aus.