Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Studie mit Mängeln
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Studie mit Mängeln
23:03 03.12.2013
Celle

Auf den ersten Blick ist alles in Ordnung: Deutsche Schüler haben in den vergangenen zwölf Jahren ihre Leistungen deutlich steigern können. Die Bildungspolitiker können sich also nach Veröffentlichung der jüngsten Pisa-Studie zufrieden zurücklehnen. Oder etwa doch nicht? Gewiss ist nach dem „Pisa-Schock“ vor zwölf Jahren viel getan worden in Deutschland. So wurden einheitliche Standards nicht nur für Abiturprüfungen eingeführt. Und dennoch ist Bildungspolitik nach wie vor Ländersache, die Leistungsunterschiede beispielsweise zwischen Schülern in Bayern und Bremen sind beträchtlich. Doch davon steht in der jüngsten Studie nichts. Stattdessen werden deutsche Schüler mit Gleichaltrigen aus China verglichen. Und warum erzielen ostasiatische Jugendliche deutlich bessere Werte? Liegt es nur daran, dass in China – wie Kritiker behaupten – mehr Wert auf „stupiden Drill“ und „Paukschulen“ gelegt wird als in Deutschland? Oder auch daran, dass die Tester nur statistisch messbares Wissen abfragen und vergleichen? Dass dabei viele Fähigkeiten der Schüler unter den Tisch fallen, dürfte auch den Pisa-Experten selbst nicht verborgen bleiben.

Von Michael Regehly