Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Süße Welpen suchen neues Zuhause
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Süße Welpen suchen neues Zuhause
14:55 12.12.2011
Von Oliver Gatz
Hundeoma Suggi brachte noch einmal zehn Welpen zur Welt. F¸nf davon suchen jetzt ein neues Zuhause. Conny Kinder vom Celler Verein f¸r alte Tiere hilft bei der Vermittlung.
Celle Stadt

Viele Hunde, die in die Jahre gekommen sind, müssen häufiger zum Tierarzt. Dann wird es auch für die Besitzer teurer – so mancher will deshalb sein Haustier loswerden. Conny Kinder hat Mitleid mit diesen Geschöpfen. Gemeinsam mit Giesela Wieland-Puskas gründete sie Mitte des Jahres den Verein für alte Tiere Celle.

Ziel ist es, alten und kranken Tieren, die Hilfe benötigen und im Tierheim meistens keine Chance haben, ein neues Zuhause zu geben. „So kam es auch, dass Anfang September die elfjährige Hundeoma Suggi bei uns einzog, um ihren Lebensabend bei uns zu verleben", berichtet Kinder. „Doch anstatt ihren Ruhestand zu genießen, bescherte sie uns am 21. Oktober mit ihren zehn wunderschönen Mischlingswelpen viel Freunde – aber auch einen Haufen Arbeit."

Wegen einer Magenverstimmung fuhr die 42-Jährige mit Suggi zur Tierärztin. Überrascht war die Cellerin, als die Medzinerin sie fragte, ob Suggi eventuell trächtig sein könnte. Da die Hundeoma schon immer zierlich war, konnte sich Kinder das nicht vorstellen. Doch eine Ultraschall-Untersuchung bestätigte die Vermutung der Tierärztin.

Suggi bekam innerhalb etwa einer Woche Nachwuchs. „Da ich ganztägig berufstätig bin, war nun Organisation angesagt", erinnert sich die Cellerin. „Heilfroh war ich, dass eine gute Freundin spontan ihre Hilfe anbot und mich in der Woche tagsüber tatkräftig unterstützte. Die zehn kleinen Racker sind die letzten Wochen zu aufgeschlossenen niedlichen Hundekindern herangewachsen und haben sich prächtig entwickelt. Nun ist es soweit, dass die zehn Hundemädchen und -jungen Mitte Dezember in ihr neues Zuhause umziehen können."

Noch vier weibliche Welpen und ein männlicher kleiner Hund warten auf tierliebe Menschen, die Lust und Zeit haben, ihnen die große weite Welt zu zeigen. Alle Welpen werden entwurmt und geimpft. Sie erhalten einen Chip und werden gegen eine Schutzgebühr von 220 Euro abgegeben. Wer Interesse hat, kann sich mit Conny Kinder unter ☏ (0160) 8190825 in Verbindung setzen.

Der Verein nimmt hauptsächlich Hunde auf. Er hat bislang erst wenige Mitglieder und verfügt nur über geringe Kapazitäten. Alles Nötige müsse aus privater Tasche finanziert werden, sagt Kinder, die viele Jahre im Waldtierheim in Altencelle gearbeitet hat. Seit Februar hat der Verein 17 Hunde vermittelt. „Wir haben auch zwei Pferde aufgenommen", berichtet die 42-Jährige. Ein Pferd musste für 1700 Euro am Zahn operiert werden.

Für seine Schützlinge sucht der Verein nun einen Resthof. „Da wären wir flexibler bei der Aufnahme von alten Tieren", sagt Kinder. Derzeit werden die Hunde übergangsweise in Pflegestellen, also bei Privatpersonen, untergebracht.