Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Tag mit freiem Eintritt im Celler Bomann-Museum abgeschafft
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Tag mit freiem Eintritt im Celler Bomann-Museum abgeschafft
18:23 25.01.2017
Reiseveranstalter brachten in das Bomann-Museum zu viele auswärtige Besucher an den eintrittsfreien Tagen.  Quelle: Michael Schäfer
Celle Stadt

Vor zwei Jahren konnte man sich die Ausstellungen am Freitag kostenlos ansehen. Im vergangenen Jahr habe man diesen Tag auf Mittwoch verschoben, um dem Ansturm der Reiseveranstalter zu begegnen, so Langhammer. Doch auch das brachte nichts. „Die Reiseveranstalter hatten sich darauf eingestellt und nutzten nun den Mittwoch aus.“

Die Verantwortlichen des Bomann-Museums kamen zu dem Schluss, dass die Situation nicht mehr tragbar sei. „Das waren Besuchermengen, die konnten wir nicht mehr verantworten“, erklärt Langhammer. „Es wird oft verlangt, dass die Kultur umsonst geliefert wird, aber irgendwann muss die Arbeit dahinter ja auch bezahlt werden.“ Vor allem auch, da die Ausstellungen immer teurer werden würden. „Die Erwartungshaltung der Besucher hat sich verändert. Es wird zum Beispiel immer mehr der Einsatz von teuren Medien erwartet.“

Um das Kulturangebot dennoch für möglichst viele Personen offen zu halten, werde es weiterhin Ermäßigungen für Schüler und Studenten sowie für Gruppen geben. Jugendliche bis 14 Jahre haben weiterhin freien Eintritt.

Ab Mai wird es auch neue Öffnungszeiten geben. Dann wird der Montag wieder Ruhetag sein, aktuell ist dies noch der Dienstag. "Wir haben uns über ein Jahr angeschaut", erläutert Museumsdirektor Jochen Meiners. "Die Besucher, die wir uns erhofft haben, weil wir montags als einzige Einrichtung geöffnet hatten, sind leider nicht gekommen." (mot/dag)