Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Tarifabschluss reißt weiteres Loch in Celler Stadtkasse
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Tarifabschluss reißt weiteres Loch in Celler Stadtkasse
09:27 19.04.2018
Von Michael Ende
Müllwerker, Busfahrer, Ordnungshüter, Erzieher - sie gehören zu denen, die sich über Tarifsteigerungen freuen können.
Celle Stadt

Im März hatten sich in der Herzogstadt Hunderte von Beschäftigten an Warnstreiks beteiligt, um der Forderung der Gewerkschaft Verdi nach Lohnerhöhungen von 6 Prozent Nachdruck zu verleihen. Jetzt soll es für die Arbeitnehmer rückwirkend zum 1. März 2018 im Schnitt 3,19 Prozent mehr geben, zum 1. April 2019 3,09 Prozent mehr und zum 1. März 2020 weitere 1,06 Prozent. Außerdem ist bis zur Entgeltgruppe sechs eine Einmalzahlung von 250 Euro vorgesehen.

"Das ist der beste Abschluss seit vielen Jahren", sagt Gewerkschaftssekretärin Stefanie Reich. Besonders hohe Zuwächse habe man in den Bereichen vereinbaren können, in denen der öffentliche Dienst die größten Personalgewinnungsprobleme auf dem Arbeitsmarkt habe: bei Fach- und Führungskräften, Technikern, Ingenieuren, IT-Fachleuten und bei den sozialen Berufen. Reich unterstreicht, dass es zugleich gelungen sei, auch für Beschäftigte in den unteren und mittleren Entgeltgruppen einen deutlichen Sprung nach oben zu sichern: "100 Euro mehr an Ausbildungsvergütung und eine Anhebung der Löhne um durchschnittlich 10 Prozent bei Beschäftigungsbeginn – das erhöht die Attraktivität des öffentlichen Dienstes als Arbeitgeber."

Beim Arbeitgeber Stadt rechnet man derweil. "Durch die Tarifsteigerung entstehen der Stadt Celle zusätzliche Arbeitgeberkosten in Höhe von 1.347.164 Euro", so die städtische Pressesprecherin Myriam Meißner. Die Kämmerei habe für 2018 bereits vorausschauend mit einer Tarifsteigerung von 2 Prozent kalkuliert: "Entsprechend wurde eine Deckungsreserve von 701.600 Euro veranschlagt. Damit haben wir für 2018 Mehrkosten von 421.036,70 Euro." Eine genauere Bewertung könne nicht vorgenommen werden, da die neuen Entgelttabellen im Detail noch nicht vorlägen: "Derzeit können wir nur die von den Tarifparteien herausgegebene Steigerung von 3,19 Prozent für dieses Jahr linear hochrechnen."

Nicht nur die Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst, sondern auch die Bürger dürften die Tarifsteigerungen bald in ihrem Geldbeutel bemerken. Denn Mehrkosten für die Gehälter der Beschäftigten müssen die Kommunen auf die Gebühren beispielsweise für Müllabfuhr und Straßenreinigung umlegen.

Verdi peilt indes schon den nächsten Tarif-Knackpunkt an: Die Wiedereinführung des 2005 gestrichenen Weihnachtsgeldes für Beamte. Die Gewerkschaft begrüßt ausdrücklich die dahin gehende jüngste Entscheidung des SPD-Landesparteitags.

Ein Feueralarm an der Straße Nordfeld hat einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Am frühen Dienstagabend mussten die Celler Brandbekämpfer ausrücken.

17.04.2018

Hier hat er gearbeitet. In seiner Bibliothek traf RWLE Möller, den Freunde mit Mölli, aber nicht mit Reinhard Walter Ludwig Eduard anredeten, seine Mitstreiter in Sachen Kunst und Kultur, Heimatforschung, Literatur und Protest. Nebenan im engen Arbeitszimmer, in das Licht nur durch ein Fenster zum Treppenhaus fiel, fügten sich aus den Zettelkästen die Bücher, das „Celle-Lexikon“, die „Straßen in Celle“ sowie das 2003 posthum erschienene und von Bernd Polster abgeschlossene „Celle. Das Stadtbuch“. Und noch eine Treppe höher, hinter der ersten Bodenkammer, im Atelier mit Blick auf die verwinkelte Dachlandschaft der Celler Altstadt entstanden auf der Staffelei viele der insgesamt 442 Bilder, die der 2001 mit 48 Jahren gestorbene Möller der Nachwelt hinterließ.

17.04.2018

Wie viele andere Städte auch erzielt Celle mit der Weitergabe von personenbezogenen Daten Einnahmen. Für die Jahre 2016 und 2017 waren es 12.532 Euro. Wer nicht damit einverstanden ist, kann beim Bürgerservice ein Widerspruchsformular ausfüllen.

Dagny Siebke 16.04.2018