Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Tausende neue Celler sollen her
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Tausende neue Celler sollen her
17:47 11.01.2017
Von Michael Ende
Wenn es um die Werbung um Neubürger geht, stehen Menschen „in der zweiten Lebenshälfte“ auf der städtischen Prioritätenliste an erster Stelle. Quelle: nicht zugewiesen
Celle Stadt

Aber auch die Umland-Gemeinden wie Wathlingen, Winsen oder Lachendorf wachsen. Dort sei man „auch geneigt, der weiterhin starken Nachfrage nachzugeben und weitere Neubaugebiete auszuweisen“, heißt es in der Celler Analyse. Der Schluss der Verwaltung: „Die Konzentration der Gemeinden auf das Segment Neubau von Einfamilienhäusern birgt für Celle die Chance, im Segment Eigentums- und Mietwohnungen zu punkten.“

Die Nachfrage nach Wohnraum in der Stadt und Region Hannover sei derzeit so stark, dass sie durch das kurz- und mittelfristig vorhandene Angebot aller Voraussicht nach jedoch nicht gedeckt werden könne: „Celles Chancen auf eine Wahrnehmung als guter Alternativstandort werden hierdurch gestützt.“

Im Celler Rathaus macht man sich wenig Hoffnungen darauf, in Zukunft besonders viele junge Familien hierher zu holen, die sich ein schickes neues Haus bauen wollen: „Die aktuelle Entwicklung stellt sich im Landkreis Celle konträr dar. Neubaugebiete sind so stark nachgefragt wie noch nie. Baugrundstücke mit guter Anbindung an den Wirtschaftsraum Hannover, aber auch Wolfsburg/Braunschweig boomen. Starke Zuwächse dieser Zielgruppe wurden bisher da generiert, wo dieses Segment auch in entsprechendem Umfang angeboten wird. Das in den nächsten Jahren in Celle bereitstehende Angebot an Bauplätzen wird die Nachfrage bei angenommener anhaltender Tiefzinsphase nicht decken können. Diese Einschätzung wird von den Akteuren der Celler Immobilienwirtschaft bestätigt.“

Deshalb, so die Überlegung der Celler Verwaltung, solle man versuchen, Familien den Kauf gebrauchter Häuser schmackhaft zu machen. Leider ist das derzeitige Immobilienangebot in der Stadt aber dramatisch gering. Stattdessen möchte man sich im Rathaus auf „Menschen in der zweiten Lebensphase“, Rentner und angehende Ruheständler als Neubürger konzentrieren: „Unter Betrachtung des aktuell und mittelfristig zur Verfügung stehenden Angebotes am Celler Immobilien-Markt ist diese Zielgruppe am ehesten zu motivieren. Hochwertiges Wohnen mit guter Innenstadtanbindung und allen Versorgungsleistungen im nahen Umfeld entsteht mittelfristig über die Projekte örtlicher Investoren hinaus beispielsweise auf der Allerinsel und auf dem alten Gelände der Feuerwehr. Aktuell ist das Angebot jedoch noch knapp.“

Um für den Wohnstandort Celle zu werben, soll neben einer Werbe-Offensive im Großraum Hannover das Online-Portal „Celle.Dein Zuhause“ geschaffen werden. Gedacht ist auch an Aktionen wie „Werde Celler auf Probe“ oder „Wohn dich glücklich in Celle“.

Das „Celle.Dein Zuhause“-Konzept steht auf der Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing, die am Donnerstag, 12 Januar, um 17 Uhr im Neuen Rathaus beginnt.