Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Tonnen nicht geleert: Warnstreiks treffen Celler Müllabfuhr
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Tonnen nicht geleert: Warnstreiks treffen Celler Müllabfuhr
22:23 12.04.2018
Von Oliver Gatz
Blieben am Straßenrand liegen: gelbe Säcke. Quelle: Peter & Urs Mueller
Celle Stadt

So wurden unter anderem in den Samtgemeinden Flotwedel und Wathlingen die Restmülltonnen nicht geleert. Beim Bioabfall waren die Stadt Bergen, Wildeck (Gemeinde Eschede), der Bezirk Lohheide und Miele (Gemeinde Südheide) betroffen. In den Celler Ortsteilen Altencelle, Neuenhäusen, Neustadt/Heese (südlich des Wilhelm-Heinichen-Rings) und Wietzenbruch blieben die gelben Säcke beziehungsweise Tonnen am Straßenrand stehen. Einschränkungen gab es auch beim Altpapier. Zudem blieben die Abfallentsorgungsanlagen in Altencelle, Hermannsburg, Hambühren und Höfer geschlossen. Heute soll der komplette Betrieb des Abfallzweckverbandes wieder normal laufen.

„Der Streik trifft den Zweckverband und damit in erster Linie unsere Kunden mit voller Härte“, sagte Tobias Woeste, Geschäftsführer des Abfallzweckverbandes. Die ausgefallene Abfuhr könne leider nicht nachgefahren werden. Betroffene Kunden bittet Woeste, die nicht abgeholten gelben Säcke nicht tagelang an der Straße liegen zu lassen. Sie könnten aufplatzen.

Die Gewerkschaft Verdi ruft Bundes- und Kommunenangestellte seit Tagen bundesweit auf, ihre Arbeit niederzulegen, um vor der neuen Tarifrunde am Sonntag und Montag Druck auf ihre Arbeitgeber auszuüben. Die Gewerkschafter fordern sechs Prozent mehr Lohn. Verdi drohte weitere Streiks an.

In Hannover fanden sich bis Mittag rund 10.000 streikende Angestellte auf dem Opernhausplatz ein. „Es sind goldene Zeiten für die deutsche Wirtschaft“, sagte Verdi-Chef Frank Bsirske. „Aber an dieser Festtagstimmung sollen alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer teilhaben.“

Alles richtig gemacht, haben die „Young Voices“ und ihr neuer Chorleiter Joschua Claassen beim Jahreskonzert des Mittelstufenchors vom Hölty-Gymnasium. Die Programmauswahl versprach einen bunten Mix aus vielen Musikbereichen, die Leistung der jungen Sänger war durchaus vortragenswert, es fehlte weder an Schwung noch an Innigkeit – die Stimmung zwischen den Tönen hat stets gepasst: Die Zuhörer im Beckmannsaal bekamen ein gutes und kurzweiliges Konzert in perfektem Maß von Liedlängen und Zwischenmoderation präsentiert, in das man gerne wiederkommt.

12.04.2018

5,7 Hektar blühende Landschaft – das entspricht knapp 8 Fußballfeldern voller Wildblumen. Für eine solch beachtliche Fläche reicht das Saatgut, das die Cellesche Zeitung und ihre Partner im Rahmen der CZ-Initiative „Celle blüht auf“ in diesem Frühling bisher verteilt haben. Ab Mitte April soll die Saat in die Erde. Da passt es, dass jetzt die aufgrund der enormen Nachfrage nachbestellten Samentütchen wieder im CZ-Kundencenter und bei den Kooperationspartnern erhältlich sind.

Michael Ende 12.04.2018

Die Sonnenstrahlen locken Klein und Groß aus dem Haus – hin zum Französischen Garten. Die Kinder wollen toben und sich wie echte Piraten auf ihrem eigenen Kutter fühlen. Die Vorfreude ist groß, schließlich liegen die Einzelteile des großen Schiffes hinter der Kita "Schlösschen" seit Anfang Dezember auf der gewohnten Fläche ungenutzt herum. Nun haben die Aufbauarbeiten begonnen.

Dagny Siebke 11.04.2018