Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Torfrock in Celle: Spaß, Bier und Helme
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Torfrock in Celle: Spaß, Bier und Helme
18:37 01.01.2017
Mit Dialekt und Deutschrock in die Herzen der Fans: Die Bagaluten-Wiehnacht der Torfrocker brachte die große Halle der CD-Kaserne zum Kochen. Quelle: Michael Schäfer
Celle Stadt

Eine „Großfamilie“ aus tausend Spaßwütigen hat sich am Freitagabend in der großen Halle der CD-Kaserne eingefunden, manche tragen Helm mit Hörnern auf dem Kopf zum Bier in der Hand. „Wir wollen es betulich angehen und uns im Laufe des Abends zum Crescendo steigern“, verkündet Büchner zu Beginn. Ob B-B-Bernhard, der jeden Tag seinen Presslufthammer aus der Werkzeugkammer holt, oder „die rode Lodde, die auf die Glogge haudd und Leute beklaudd“, und die „Granaden-Renade“ beschworen werden, die Sinnentleertheit der Texte ist nicht zu steigern. Hier bedient sich Torfrock aus dem bewährten Revival-Repertoire vergangener Jahrzehnte.

Die Lautstärke hingegen nimmt so kontinuierlich zu, wie das Stimmungsbarometer in der Halle nach oben klettert. „Der Stimmung wegen“, nennt Tina Berszuck denn auch als Motiv für ihren Besuch. „Ich fahre Motorrad, die Lieder der Band wie 'Wildsau' und 'Beinhart' gehören einfach dazu.“ Ein bisschen Nostalgie ist für sie auch dabei: „Die Band ist Teil meiner Jugendjahre.“ „Vielen lieben danke“, wirft Büchner zwischendrin immer wieder ein und erhält ein „Vielen lieben bitte“ von seinen Fans zurück.

Weihnachtlich geht es nicht wirklich zu, derb-fröhlich anstelle von besinnlich ist angesagt. Aber ein paar Anklänge braucht man, denn „Nieder mit dem Osterhasen“ hieß es ja zum Auftakt, und so macht der Bagaluten-Chef und Deutschrocker zwischendurch ab und an brav einen Diener vor seinem Publikum und rezitiert Weihnachtsgedichte wie „Die Butterfahrt“ oder „Unser Planet“. „Kennt Ihr unser erstes Lied?“, fragt er gegen Ende in die Menge und stimmt den Klassiker „Hey Joe“ von Jimi Hendrix in norddeutscher Mundart an.

In diesem Jahr feiert die Band 40-jähriges Bühnenjubiläum. Die Ursprungsidee war, eine plattdeutsche Version von Welthits zu liefern. Geschichten mit norddeutschem Lokalkolorit und rund um den wilden Lebensstil der Wikinger inspirierten zu eigenen Songs. Dialekt, Rock und originelle deutsche Texte – eine Mischung, die die Band in die Herzen ihrer Fans katapultierte und bis heute trägt. Das Erfolgsrezept der auch in Celle zur Tradition gewordenen „Beinharten Wiehnacht“ verkündete die Vorband Rubber Chukks gleich zum Auftakt: „Torfrock – das heißt Spaß, Bier und Helme“, und versprach damit nicht zu viel.

Von Anke Schlicht