Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt US-Schüler leben sich in Celle ein
Celle Aus der Stadt Celle Stadt US-Schüler leben sich in Celle ein
15:31 18.12.2013
Von Michael Ende
Henning Otte (Mitte) zeigte sich beeindruckt über die Aufgeschlossenheit aller vier Schüler (von links): Eyasu Aregawie, Brannan McAuley, Ilana Kaufman und Jared Ontko. Quelle: Svend Moeller
Celle Stadt

Otte war es wichtig, im persönlichen Gespräch von ihren Eindrücken zu erfahren und wie sie sich eingelebt haben. Außerdem bot er an, bei eventuellen Schwierigkeiten als Ansprechpartner zu vermitteln. Der Abgeordnete engagiert sich bereits seit Jahren beim PPP und betreut auch regelmäßig Schüler und junge Berufstätige aus Deutschland, die für ein Jahr in die Vereinigten Staaten gehen.

Alle vier US-Amerikaner im Alter von 17 bis 18 Jahren wohnen in unterschiedlichen Orten im Landkreis und gehen auf verschiedene Schulen, so dass sie sich bislang untereinander zumeist nicht kannten. Sie betonten, dass sie sich sehr wohl fühlen, sich in ihren Schulen sehr positiv aufgenommen wurden und auch den Kontrast zu ihren Heimatstädten schätzen.

So kommt Brennan McAuley aus Pennsylvania, wohnt in Celle und geht auf das Hölty-Gymnasium, während Eyarsu Aregawie aus San Francisco stammt, in Hermannsburg wohnt und auf das dortige Christian-Gymnasium geht. Ilana Kaufman kommt dagegen direkt aus Manhattan in New York, wohnt jetzt in Wathlingen und besucht das Kaiserin-Augusta-Viktoria-Gymnasium. Jared Ontko hat seine Heimat Oklahoma City und wohnt jetzt in Nienhagen. Er besucht das Berufliche Gymnasium Wirtschaft der Berufsbildenden Schulen I in Altenhagen.

Otte zeigte sich beeindruckt über die Aufgeschlossenheit aller vier Schüler und dem fließenden Deutsch, das sie bereits nach wenigen Wochen teils ohne Vorkenntnisse erworben haben. Für einen weiteren Erfahrungsbericht verabredete sich Otte für ein neues Treffen spätestens bei einem Besuch in Berlin. (mi)