Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Übernahme von Autohaus Frye zeichnet sich ab
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Übernahme von Autohaus Frye zeichnet sich ab
17:05 12.08.2010
Von Oliver Gatz
Celle Stadt

Zum 1. September wird es voraussichtlich einen neuen Eigentümer des insolventen Autohauses Frye an der Hannoverschen Heerstraße geben. Nach Angaben von Insolvenzverwalter Hans-Peter Valentiner sind am vergangenen Dienstag in Braunschweig intensive Verhandlungsgespräche mit einem Interessenten geführt worden. Dabei handelt es sich um den Renault-Vertragshändler Härtel. Das Unternehmen unterhält Niederlassungen in Braunschweig und Wolfenbüttel.

Mündlich habe man sich bereits auf eine Übernahme verständigt, sagte Valentiner. „Jetzt muss die Einigung noch schriftlich fixiert werden.“ Die Verträge sollen in der kommenden Woche unterschriftsreif sein. Mit dem positiven Ausgang der Verhandlungen wächst die Hoffnung für die rund 50 Mitarbeiter, an dem Standort weiterbeschäftigt zu werden.

Auch formaljuristisch ist inzwischen die Abberufung der früheren Frye-Geschäftsführerin Gunhild Kleffner geregelt. Mit Bekanntmachung vom 31. Juli wird sie nicht mehr in dieser Funktion im Handelsregister geführt. Sie war aber bereits seit April nicht mehr im Unternehmen tätig.

Für die übrigen Frye-Standorte gibt es keine Zukunft mehr. Ende April wurde das Ford-Autohaus in Wietzenbruch geschlossen. Es hatte sich kein Interessent gefunden. 23 Mitarbeiter waren von der Schließung betroffen. Damit gibt es für die Celler Ford-Besitzer in der Residenzstadt keine Vertretung des Herstellers mehr.

An diesem Sonnabend wird das Anlagevermögen des Frye-Standortes in Burgdorf versteigert. Die verbliebenen drei bis vier Mitarbeiter der dortigen Niederlassung hatten zuvor ihre Kündigung erhalten. Seit dem 31. Juli ist auch der Standort Soltau mit den Marken Renault und Dacia dicht. Betroffen sind hier drei Beschäftigte. „Das sind Standorte, die auch schon vor der Insolvenz defizitär waren“, sagte Valentiner. Auch in Soltau werde das Anlagevermögen versteigert. Ein Termin stehe noch nicht fest.