Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Verein verlässt Standort nach 40 Jahren
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Verein verlässt Standort nach 40 Jahren
13:27 16.05.2014
Celle Stadt

Als zweiter Vorsitzender eröffnete Stefan Bewersdorff die Jahreshauptversammlung des Yacht-Club Celle – als erster Vorsitzender beendete er diese. Die Geschäfte des Vereins übernahm er bereits im Vorjahr, nachdem der bis dahin tätige erste Vorsitzende Werner Leineweber unerwartet verstarb.

Dass diese Jahreshauptversammlung womöglich die letzte in den seit über 40 Jahren genutzten Clubräumen sein soll, ließ insbesondere bei den jahrzehntelangen Mitgliedern Wehmut aufkommen, da das jetzige Areal dem Bauprojekt „Allerinsel“ weichen muss. Erste Gebäude sind der Abrissbirne bereits zum Opfer gefallen – Baumbestände, Hecken und Sträucher abgeholzt.

Den Worten Bewersdorff zufolge sind die Planungsarbeiten für den neuen Standort des Yacht-Clubs mit der Stadt Celle zwar in vollem Gange, dennoch konnte er keine endgültigen Fakten über die Bauausführungen der neuen Vereinsräumlichkeiten sowie einen Umzugstermin benennen – Vorstand und Vertreter der Stadt Celle stehen aber in konstruktiven Gesprächen.

Nicht zuletzt bestand Bewersdorff auf den Erhalt der Interessengemeinschaft „Pro Aller“, die sich für eine Aufrechterhaltung der Aller als Bundeswasserstraße einsetzt.

Besonders stolz konnten Jugendwart Rainer Wöhlk sowie Sportwart Ulf Ziesenis auf die Erfolge des Jahres 2013 bei der hoch motivierten und engagierten Jugendgruppe des Vereins zurückblicken, die bei zahlreichen Meisterschaften gute Platzierungen erzielten. Davon erreichten sie im vergangenen Jahr nicht nur für den Yacht-Club Celle, sondern darüber hinaus auch für das Land Niedersachsen Bestplatzierungen bei den Landes- und Deutschen Meisterschaften im Motorbootsport. Als Mannschaft für Niedersachsen konnten sie unter anderem den ersten Platz belegen – Ehrungen und Applaus der Mitglieder waren ihnen sicher.

Gisela Breforth, seit 31 Jahren Schatzmeisterin des Yacht-Club Celle, konnte auch für das vergangene Jahr auf einen ausgeglichenen Haushalt verweisen.

Den stellvertretenden Vorsitz des Yacht-Club Celle übernimmt nunmehr Michael Marwede, zum Hafenmeister wurde der neu nominierte Harald Glotzbach berufen und wird durch seinen Stellvertreter Fritz Bornemann unterstützt. Sehr zufrieden zeigten sich die Mitglieder darüber, dass der Yacht-Club Celle nunmehr auch den Stuhl des Pressebeauftragten mit dem Fachjournalisten Jeroen Breforth besetzen konnte.

Rainer Wöhlk bleibt als Jugenwart und Ulf Ziesenis in Funktion des Sportwarts der Jugend treu. Ebenso bleiben Annegret Lüchau als Frauen- und Sozialwartin sowie Hella Michel als Schriftführerin, neben Willi Palm als Umweltbeauftragten, auf ihren Vorstandsstühlen.

Erfolg verspricht sich der neue Vorstand unter anderem von der aktuellen Mitgliederwerbeaktion „Reduzierte Aufnahmegebühr 50“, die zunächst noch bis Ende Mai 2014 laufen soll – weicht damit von einer üblichen Aufnahmegebühr von 500 Euro ab. Der stete Nachwuchs des Vereins stelle die Weichen für die nächsten Jahrzehnte.

Vor 40 Jahren traten Klaus Marwede und vor 35 Jahren Brigtte Broistedt in den Yacht-Club Celle ein und zeigten sich beim Empfang der Dankesurkunde des Vereins sichtlich gerührt.

Mehr als 40 Jahre Vereinsleben verbergen sich nunmehr hinter den Mauern des Clubhauses am Celler Hafen – der Abschied wird schwerfallen, wenn auch die Zukunft in dem neu geplanten Clubgemeinschaftshaus mit der DLRG vielversprechend klingt.

Von Klaus Michel