Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Verregnete Abi-Party und Pöbelei
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Verregnete Abi-Party und Pöbelei
10:28 24.06.2011
Von Oliver Gatz
Celle Stadt

Hätte die CD-Kaserne, die nicht Veranstalter der Party war, bei dem Regenguss ihre Pforten für die jungen Leute öffnen sollen? Das hätte den Betrieb gefährdet, hieß es seitens des Veranstaltungszentrums. Denn dort waren die Sanitäter des Deutschen Roten Kreuzes untergebracht. Außerdem hätte ja auch das Schlosstheater, das THW oder das Finanzamt die feiernde Menge aufnehmen können. "Dass es regnen kann, ist nun einmal das Risiko bei solchen Open-Air-Veranstaltungen", sagte Kai Thomsen, Geschäftsführer der CD-Kaserne. Die Abiturienten ließen sich von dem Wolkenbruch jedenfalls nicht die Party-Laune verderben.

Solche Großveranstaltungen, bei denen auch reichlich Alkohol fließt, laufen meist nicht ohne Konflikte ab. So wurde Thomsen Zeuge einer Auseinandersetzung unter Jugendlichen auf dem Lidl-Parkplatz. Seinen Angaben zufolge attackierten drei junge Männer einen Jugendlichen. Als Thomsen sich einmischte und die Angreifer aufforderte, ihre Pöbeleien zu stoppen, war auch schon die Security mit mehreren Einsatzkräften vor Ort. Innerhalb weniger Sekunden habe sich die Situation entspannt, berichtete Thomsen. Die Provokateure hätten das Gelände verlassen müssen. "Die Security war sehr gut", lobte der Geschäftsführer der CD-Kaserne.

Die Abi-Sause verursachte viel Müll - nicht nur an der CD-Kaserne, auf dem Parkplatz vor der Residenzhalle und auf dem Lidl-Gelände, sondern auch auf dem Parkplatz am Schulzentrum Burgstraße, wo der Umzug der Festwagen startete. An etlichen Stellen lagen Plastikflaschen, Pappkartons, Folienreste und Glasscherben herum. Thomsen ist der Meinung, dass beim nächsten Mal nicht die Abiturienten selber die anschließende Reinigung übernehmen sollten, sondern dass diese Aufgabe in professionelle Hände gelegt wird.

Beim Meet & Greet mit den TV-Promis Joko und Klaas trafen acht junge Leute das Duo persönlich in einem Bus, ließen sich mit den Moderatoren fotografieren und Autogramme geben. Zu den Glücklichen gehörten auch Auszubildenden der Celler Sparkasse, die Werbebroschüren in der Innenstadt erteilten.