Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt „Viele Farben – ein Buntes“
Celle Aus der Stadt Celle Stadt „Viele Farben – ein Buntes“
20:15 30.08.2010
Fotos vom 27. August für die Ankündigung des "Aktionstags" der Lebenshilfe Niedersachsen am 4. September 2010 auf dem Celler Schlosspark. - #1 Kersten Röhr, Landesgeschäftsführer der Lebenshilfe erläutert im CZ-Gespräch die Ziele und Angebote der Veranstaltung. Links Reinhard Klein, Geschäftsführer der Celler Lebenshilfe. - #2 Die Theatergruppe der Comenius Schule (Lebenshilfe Celle) wird auf dem Aktionstag das Theaterstück "Die alten Rittersleut" auffführen. Vorn rechts und links die genannten Herren. Die Personen stehen im Treppenhaus des Celler Schlosses. - # 3 Die Organisatoren des Aktionstages hoffen auf einen regen Zulauf von der Celler Bevölkerung. - Von links: Reinhard Klein und Andrea Liebig von der Lebenshilfe Celle, Kersten Röhr und Florian König von der Lebenshilfe Niedersachsen. Quelle: Peter Bierschwale
Celle Stadt

Mit einem Gottesdienst in der Celler Stadtkirche wird der Aktionstag der Lebenshilfe am kommenden Sonn-abend um zehn Uhr eröffnet. Grußworte sprechen unter anderem der Celler Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende, die niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan und Reinhard Klein, Geschäftsführer der Lebenshilfe Celle. Im Anschluss wird im Schlosspark und im Schloss selbst den Besuchern viel geboten: Auf vier Bühnen finden zahlreiche Musik- und Theatervorstellungen statt, die teils von Behinderten gegeben werden, teils auch von Ensembles von Nichtbehinderten, die in irgendeiner Form mit der Lebenshilfe verbunden sind.

Der Paddelklub Celle lädt auf dem Schlossgraben „Zum Paddeln für jedermann“ ein, der Braunschweiger Fotograf und Künstler Klaus Kohn will bei seinem „Tandem-Projekt“ die Besucher bitten, sich in Kisten fotografieren zu lassen. Kinder können sich schminken lassen, den Erwachsenen wird auf den Bühnen Rock und Pop geboten, und in der Gotischen Halle gibt es eine große Bilder-Ausstellung von Künstlern der Lebenshilfe. Das komplette Programm findet sich auf der Website der Lebenshilfe www.lhcelle.de, und die Programm-Flyer gibt es im Zelt der Lebenshilfe vor dem Schloss. Insgesamt werden sich immerhin fünfzig Freizeitgruppen der Lebenshilfe aus ganz Niedersachsen an der Veranstaltung beteiligen.

Der Aktionstag der Lebenshilfe Niedersachsen, der von der „Aktion Mensch“ finanziell unterstützt wird, findet seit 1991 alle zwei Jahre statt. Ziel der Veranstaltung ist es, das kreative Potential von Behinderten einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Im Gespräch mit der CZ betonte Andrea Liebich von der Lebenshilfe Celle, dass bei dem umfangreichen und „bunten Programm“ für jeden etwas dabei sei und „alle gern gesehen“ seien. Kersten Röhr, Landesgeschäftsführer der Lebenshilfe war im Vorfeld überrascht vom „unkomplizierten Umgang mit der Stadt Celle“, die für den Aktionstag vieles möglich gemacht habe.

Die Freizeitgruppen der Lebenshilfe seien im vergangenen Jahrzehnt „zunehmend professioneller“ geworden, meinten die Vertreter der Lebenshilfe übereinstimmend. Die Freizeitgestaltung habe in den Einrichtungen der Lebenshilfe eine wichtige Funktion, in manchen Einrichtungen würden sogar hauptamtliche Freizeitpädagogen beschäftigt.

Die Einrichtungen aus Einbeck, Nienburg und Celle bieten den Gästen auch „kulinarische Kleinigkeiten“, und um 16 Uhr endet der Aktionstag mit einem Abschlusskonzert.

Das Programm

Hauptbühne

11.00 Uhr „Alpha & Omega“

12.15 Uhr „Notenträumer“

13.00 Uhr „Boppin’ Blue Cats“

14.00 Uhr „Hau Drauf“

15.00 Uhr „Die Eisbrecher“

16.00 Uhr Abschlusskonzert

Bühne 2

11.00 Uhr Trommelgruppe „Nkabom“

11.40 Uhr Trommel-Tanzperformance

12.15 Uhr Tanzgruppe

12.50 Uhr „Die Traumtänzer“

13.20 Uhr Jazz – Tanz

13.30 Uhr Erwachsenenorchester

14.00 Uhr Singkreis

14.30 Uhr Bauchtanzgruppe

15.00 Uhr „Lucky Devils“

15.30 Uhr Einbecker Tanzgruppe

Bühne 3

11.00 Uhr „Der Schneider in der Hölle“

11.20 Uhr „Nienburger Schildbürger“

12 Uhr „Zuhause ist’s doch

am Schönsten“

12.30 Uhr „LH Fünf Null –

Leben, Lieben, Arbeiten“

13.00 Uhr Sterntaler

14.00 Uhr „Theater des HFZ“

14.30 Uhr „Seitenwechsel“

14.50 Uhr „Rattenfänger von Hameln“

Bühne 4

11.00 Uhr „Old School Rockers“

11.40 Uhr „Rasselbande“

12.15 Uhr „Takkatina“

12.50 Uhr „die LeWiS“

13.30 Uhr „Changeneration“

14.10 Uhr „Kraftzwerge“

15.10 Uhr „Open Range“

15.35 Uhr „Knurrhähne“

Von Peter Bierschwale