Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Volles Haus bei „Night of the dance“
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Volles Haus bei „Night of the dance“
20:17 15.02.2010
Night of the Dance in der Celler Union Quelle: Peter Müller
Celle Stadt

Eine atemberaubende Reise durch die Welt von Tanz und Musik bot sich vorgestern den Besuchern in der Congress Union. Mit bunten Outfits und mitreißend-fröhlicher bis trauriger Musik feierten dort die Künstler der Show „Night of the dance“ die großen Hits aus Tanz, Musicals und der Popgeschichte.

„Ich seh mir gerne Tanzveranstaltungen an und muss sagen, dass sich der Besuch hier auf jeden Fall gelohnt hat“, berichtet CZ-Ticketgewinnerin Marina Heine-Konrad. Besonders die Steppeinlagen gefallen ihr sehr gut.

Die bei „Riverdance“ und „Lord of the dance“ entliehenen Stepp-Szenen bildeten gemeinsam mit Akrobatikeinlagen aus „Swan Lake“ den Rahmen der zweistündigen Show und entführten die Zuschauer unter anderem in die Welt der Gangster, zeigen aber auch dunkle Mönche und feurige Machtkämpfe zwischen Gut und Böse.

Zur Abkühlung führten die Artisten der Truppe zwischendurch immer wieder faszinierende Hebekunststücke vor, auch dem „Cirque de Soleil“ wurde hier Tribut gezollt.

Doch vor allem ist die „Night of the Dance“ ein fröhliches Fest der bunten Verkleidungen und großen Hits. In einem wahren Feuerwerk der Farben wurde den Hits von ABBA Tribut gezollt. Auch Michael Jackson hat mit seinen Hits einen Platz im Programm gefunden, gleich mehrere Darsteller huldigten in Anzügen und Zombie-Ausstattung die Werke des King of Pop.

Sinnlich wurde es dann vor allem bei den Tango- und Salsatänzen in wehenden Kleidern. Aber auch der Humor durfte in der Show nicht fehlen - bei späteren Tanzduellen zwischen Ballett- und Hip-Hop-Tänzern wurden skurrile Zweikämpfe ausgefochten. Steppende Mönche gehörten in dem Programm genauso zum Repartoir wie Saltos und menschliche Pyramiden. Stark waren auch die Auftritte der Tänzer in kunterbunter Müllmann-Montur, die aus „Stomp“ entliehen waren, sowie Hits aus „Grease“ und „Flashdance“, bei der viele Erinnerungen wachgerufen wurden.

„Ich finde die Veranstaltung super, mein Mann und ich tanzen selbst in unserer Freizeit Standardtänze und sehen uns die Show sehr gerne an“, berichtet auch Zuschauerin Ramona Glienke. Und so verabschieden sich die Startänzer und Akrobaten schließlich unter großem Applaus vom Publikum, das diesen Abend bestimmt nicht so schnell vergessen wird.

Von Wiebke Quader