Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Vorerst kein Liquid Feedback
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Vorerst kein Liquid Feedback
17:25 24.09.2013
Celle Stadt

In Celle wird dieses Programm wohl vorerst nicht zum Einsatz kommen. Die Mitglieder des Ausschusses für Personalangelegenheiten und Verwaltungsmodernisierung empfahlen vor allem aufgrund des Haushaltssituation nur, die Entwicklung der Software weiter zu verfolgen.

"Wir denken momentan über jeden Euro zehnmal nach. Deswegen kann ich die Einführung nicht empfehlen", so Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende. Er verwies zudem auf den Landkreises Friesland, welche die 11.400 Euro teure Software derzeit testet. Von 70.000 Wahlberechtigten nutzen dort nur 50 das System. Für 7140 Euro, die "Liquid Feedback" jährlich kostet, seien das laut Mende zu wenig. "Der Wunsch der Bürger ist es wohl nicht, sich weiter zu beteiligen", sagt Ausschussmitglied Jens Rejmann (SPD).

Ein städtisches Datenportal "Open Data Stadt Celle" soll es ebenfalls vorerst nicht geben. Ein solches Portal würde kommunale Daten wie Statistiken und Berechnungen für alle Bürger öffentlich zugänglich machen. "Auch da sagen wir, dass wir sehen müssen, was Open Data weiter auf den Markt bringt", so Mende. "Es besteht keine Veranlassung, vorzeitig tätig zu werden."

Ihren Jagd- oder Waffenscheinantrag müssen Celler wohl auch zukünftig im Rathaus abholen: Das vom Innenministerium entwickelte Niedersächsische Antragsverfahren Online (NAVO) wird offensichtlich von den Kommunen nicht wie gewünscht angenommen und ebenso in der Entwicklung verfolgt.

Von Andre Batistic