Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Vorfreude auf Celler Konzert mit viel Energie
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Vorfreude auf Celler Konzert mit viel Energie
18:50 14.06.2017
Celle Stadt

Schumanns Klavierkonzert, das 1845 im Dresdner Hotel de Saxe mit Clara Schumann als Solistin uraufgeführt wurde, gilt als das vielleicht schönste Klavierkonzert der Romantik vor der Ära Johannes Brahms. Angefangen beim schwärmerischen Thema des ersten Satzes über das sehnsüchtig schwelgerische Thema des zweiten Satzes bis zum beseelt hinreißenden virtuosen Finale kann das Orchester unter der Leitung von Eckhard Pohl all seine klangfarbigen und fantasievollen Finessen ausspielen. Denn in dieser Komposition wird das Orchester nur selten zu bloßer Begleitung degradiert, wenn es nach dem Komponisten geht.

Man darf also wirklich gespannt sein auf das Zusammenspiel zwischen dem Orchester und Gastsolistin Luiza Borac und sich auf eine energiegeladene Interpretation freuen. Denn der in Rumänien geborenen Pianistin eilt nicht nur der Ruf voraus, „eine der charismatischsten Künstlerinnen ihrer Generation“, sondern auch eine ebenso poetische wie leidenschaftliche Interpretin zu sein.

Beste Voraussetzungen also für ein zwischen Energie und Gefühl changierendes Miteinander. Und für ein nicht alltägliches Konzerterlebnis. Schließlich hat Borac ihr Studium an der Musikhochschule Bukarest und später die Solistenklasse an der HMT Hannover mit der jeweils höchsten Auszeichnung abgeschlossen.

Von Rolf-Dieter Diehl