Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Vorstand der Celler Lobetalarbeit ist komplett
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Vorstand der Celler Lobetalarbeit ist komplett
10:59 16.05.2018
Von Michael Ende
Ulrike Drömann (links) und Christine Petersen bilden den neuen Vorstand der Celler Lobetalarbeit. Quelle: Markus Weyel
Celle Stadt

Die Theologin legte 1997 ihr zweites theologisches Examen bei der Landeskirche Hannover ab. Ihre Ordination zur Pastorin im Ehrenamt solle zeitnah erfolgen, heißt es. „Ich freue mich besonders darüber, dass die unterschiedlichen Schwerpunkte meines Berufslebens nun wieder zu einem Strang werden: die Verkündigung und die Leitungsaufgabe“, äußert sich Drömann zu ihrer neuen Aufgabe.

Bereits im Amt ist der kaufmännische Vorstand der Lobetalarbeit. Dieser Part wird seit dem 1. November 2017 von der Diplom-Kauffrau Christine Petersen verantwortet. Auch sie ist seit vielen Jahren in Lobetal und war bereits seit April 2012 stellvertretender Vorstand.

Bis Ende 2017 war Pastor Carsten Bräumer rund 13 Jahre Vorstand der Lobetalarbeit. Er wechselte zum 1. Januar 2018 zur Theodor-Fliedner-Stiftung in Mülheim an der Ruhr und ist dort theologischer Vorstand und Vorstandsvorsitzender.

Die Lobetalarbeit ist ein diakonisches Unternehmen. Die Angebote Lobetals nutzen insgesamt rund 1800 Menschen, zum Beispiel Behinderte und Senioren, aber auch Schüler, die eine Ausbildung in sozialen Berufen absolvieren, außerdem Kinder in Kindertagesstätten sowie unbegleitete jugendliche Asylsuchende. Insgesamt werden sie von 1300 Voll- und Teilzeitkräften betreut.

Dort, wo früher Kriminelle ihre Strafe verbüßt haben, will die Celler AfD zukünftig Zuwanderer einquartieren. Die rechtspopulistische Partei möchte die ehemalige Haftanstalt Salinenmoor zum Sammelzentrum für Flüchtlinge machen.

Michael Ende 16.05.2018

„Ich wollte etwas abholen. Es hat zwei Räder und man kann eine Kiste Bier darauf stellen – oder eine Kiste Wasser“, stolz holt Arno Wuttke seinen neu erworbenen Fahrradanhänger aus der Garage der Stadtverwaltung Celle. Wuttke ist nicht der einzige, der bei der diesjährigen Online-Versteigerung der Fundsachen Anfang April sein anvisiertes Lieblingsstück tatsächlich ersteigern konnte.

15.05.2018

Seit 2014 darf sich der Landkreis Celle als "Fahrradfreundliche Kommune" bezeichnen. Doch dieser Titel muss regelmäßig verteidigt werden. Aus diesem Grund erneuert die Kreisstraßenmeisterei in diesem Jahr verschiedene Radwanderwege im nördlichen Celler Land auf einer Lände von insgesamt sechs Kilometern.

15.05.2018