Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Was macht der Computer im T-Shirt?
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Was macht der Computer im T-Shirt?
15:54 18.09.2013
Die Informatikerin Nadine Dittert von Uni Bremen erhält beim Programmieren eines blinkenden PC-T-Shirts Unterstützung von Zuhörerin Karli. Quelle: Martina Hancke
Celle Stadt

Die Diplom-Informatikerin Nadine Dittert von der Universität Bremen erklärte den jungen Studenten, was eigentlich ein Computer genau ist: „Ein Computer ist ein Ding, das irgendwelche Eingaben versteht und dem jemand gesagt hat, was er damit tun soll“, so die Vortragende.

Das funktioniert mithilfe von drei Apparaten: Sensoren, die aufnehmen, was passiert, Aktuatoren, die reagieren, und ein Controller, der die Daten der Sensoren an die Aktuatoren weiterleitet.

Als praktisches Beispiel hatte die Informatikerin ein T-Shirt an, das blinkte, wenn sie sich schräg neigte. Dabei sendet ein Neigungssensor über einen Mikrocontroller ein Signal an die Lampen. Weitere Beispiele für Computertechnik im alltäglichen Leben sind beispielsweise Ampeln, Lautsprecher, Fernseher und Spielkonsolen.

Im weiteren Verlauf des Vortrags programmierten die Kinder das blinkende T-Shirt selbst. Es zeigte sich jedoch schnell, dass man dem Computer jeden Schritt einzeln erklären muss, bevor er versteht, was er machen soll. Dass Nadine Diettert gewohnt ist, mit Kindern zu arbeiten, merkte man ihrem Vortrag an. Ihre Doktorarbeit schreibt sie darüber, wie Kindern Computerwissen am besten vermittelt werden kann. Die Grundlagen des Programmierens machte sie ihren Zuhörern einfach verständlich.

Die „Studenten“ beteiligten sich stark an der Vorlesung. „Ich fand es toll, dass man so viel über Technik erfahren hat“, sagte Bennet (9). Die Vortragende war beeindruckt über das Wissen der Kinder. Viele hatten Computer bereits für Lernprogramme oder Spiele genutzt, Videos geguckt oder sogar Roboter programmiert.

Die nächste Vorlesung der Kinderakademie findet am Dienstag, 1. Oktober, im Oberlandesgericht am Schlossplatz um 16.30 Uhr statt. Dann wird Richter Dr. Götz Wettich erklären, was ein Gericht ist.

Von Thilo Hancke