Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Wasser-Projekt führt Westerceller nach Thailand
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Wasser-Projekt führt Westerceller nach Thailand
17:58 22.03.2018
Von Dagny Siebke
Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle Stadt

Die Kooperation mit der dort ansässigen Triam-Udom-Suksa-Schule gehört seit 2011 zum Bildungsangebot der Oberschule Westercelle, seit fünf Jahren findet der Austausch statt. Im vergangenen Oktober waren die thailändischen Schüler in Celle zu Besuch, nun hatten die Westerceller die Gelegenheit, in Thailand Kultur, Sprache und Geschichte kennenzulernen.

Die Schüler wurden dazu in Gastfamilien untergebracht und besuchten mit ihren Gastgeschwistern die Triam-Udom-Suksa-Schule. Die mehr als 4000 Schüler tragen dort Schuluniformen und singen morgens die Nationalhymne – ein etwas ungewöhnlicher Anblick für die Westerceller. Doch es gab auch viele Gemeinsamkeiten: „Ich habe mich mit meiner Gastschwester Ploy auf Anhieb sehr gut verstanden“, berichtet Nathalie, die bei der Kommunikation auch ihre Englischkenntnisse verbessern konnte. Dank gleicher Interessen entwickelte sich eine Freundschaft, die auch über den Austausch hinaus anhält. „Wir sind weiterhin in Kontakt, und Ploy will mich nächstes Jahr hier in Deutschland besuchen“, sagt Nathalie.

Der Austausch im Rahmen des Pasch-Projekts stand unter dem Motto „Multikulturelle Bildung: Wasser umgibt uns! Vom Fluch und Segen des Wassers“, weshalb die Schüler auch ein Wasserwerk und den Parakanchon-Staudamm, den weltweit längsten Betonstaudamm, besichtigten. Dabei wurden sie für die Schwierigkeit, sauberes Trinkwasser bereitzustellen, sensibilisiert.

Zudem schauten sich die Schüler den schmuckvoll verzierten „Grand Palace“ an sowie die Tempel Wat Arun und Wat Pho mit einer 46 Meter langen und 15 Meter hohen goldenen Buddha-Statue. Die Schüler bestiegen auch den Berg „Golden Mount“, der eine grandiose Aussicht über Bangkok bot.

14 Tage hat Ursula Wegner in ihrem Keller an der Osterlandschaft gebastelt, die vor ihrem Balkon an der Goerdeler Straße steht. Hühner rennen ihren Küken hinterher. Ein Bauer fährt mit seinem Traktor an seinen Schafen und Schweinen vorbei. 2,20 Meter ist das Osterei hoch, insgesamt 350 kleine, bunte Eier schmücken das Tannengrün auf den vier Bögen. Wegner vermutet, damit den Rekord in der Stadt Celle aufgestellt zu haben.

Dagny Siebke 22.03.2018

Im Rahmen der Umnutzung der ehemaligen Kaserne an der Hohen Wende sind auch Kanalbauarbeiten außerhalb des Areals erforderlich. Mit den Arbeiten am Regenwasserkanal wird die Baufirma voraussichtlich ab Montag, 26. März, beginnen.

Michael Ende 22.03.2018

Das war kaum anders zu erwarten: Auch nach der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG) über die Revisionsnichtzulassungsbeschwerde bezüglich des Baus des umstrittenen Mittelteils der Celler B3-Ostumgehung steht längst noch nicht fest, ob, wie und vor allem wann es mit Celles wichtigstem Infrastrukturprojekt weitergeht. Der "Bumerangeffekt", vor dem Gegner weiterer juristischer Schritte des Landes vor Jahren gewarnt hatten, hat Celle erwischt.

Michael Ende 22.03.2018