Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Weihnachtsmarkt und Eisbahn öffnen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Weihnachtsmarkt und Eisbahn öffnen
16:44 24.11.2010
Gang über den Weihnachtsmarkt Quelle: Peter Müller
Celle Stadt

Bis zuletzt wurde gesägt, geschraubt und dekoriert – heute öffnet der Celler Weihnachtsmarkt zum ersten Mal zwischen 11 und 20 Uhr seine Pforten für die Besucher. An über 100 Ständen gibt es Kunsthandwerk, heiße Getränke oder Weihnachtsspezialitäten. „Dabei schaut schon jeder, dass er etwas besonderes hat“, sagt Kurt Kleuser, der erstmals mit seinem Mandel-Alpenhaus in direkter Nachbarschaft der Schlittschuhbahn allerlei Früchte und Nüsse feilbietet. „Natürlich wollen wir auch alle was im Angebot haben, was es nur in der Adventszeit gibt, schließlich macht das ja so einen Markt aus“, verrät er.

Kleuser betreibt zudem das Riesenrad auf dem Kinderweihnachtsmarkt, daher hofft er – wie viele seiner Kollegen – vor allem auf gutes Wetter. „Klar und kalt, das wäre perfekt“, sagt Mike Rosenstädt, der in der großen Weihnachtspyramide am Großen Plan Getränke ausschenkt. Mit seinem Stand ist er zum fünften Mal in Folge dabei. „Das feiern wir mit einem Jubiläumspunsch“, verrät Rosenstädt. „Zudem haben wir in diesem Jahr erstmals auch Jagertee auf der Karte.

Als wahres Urgestein des Celler Weihnachtsmarktes ist Rudolf Rennertz wieder einmal aus dem Rheinland angereist, um Töpferartikel und Keramik zu verkaufen. „Celle hat schon ein besonderes Ambiente“, sagt Rennertz, der als einer von drei Brüdern, die alle auf Weihnachtsmärkten Waren aus der hauseigenen Töpferei anbieten, schon einige Adventsmärkte erlebt hat. Es sei eben Tradition, dass er nach Celle komme und dort die Krippen und Weihnachtsfiguren verkaufe, wie sie schon sein Vater einst getöpfert habe. „Wir freuen uns schon auf gute Geschäfte und jede Menge Gespräche mit den Celler Besuchern“, so Rennertz.

●Öffnungszeiten: Der Celler Weihnachtsmarkt hat täglich bis zum 27. Dezember von 11 bis 20 Uhr geöffnet, sonnabends immer zwischen 10.30 und 21 Uhr. Am 24. und 25. Dezember bleibt der Markt geschlossen.

Von Björn Schlüter