Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Welfenallee: Unmut über Bauarbeiten
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Welfenallee: Unmut über Bauarbeiten
15:05 30.03.2012
Von Oliver Gatz
Auf der Westseite der Welfenallee l‰sst die Stadt Laternenmasten erneuern und den Gehweg sanieren. Die gesamten Bauarbeiten werden rund drei Monate dauern. Quelle: Peter M¸ller
Celle Stadt

„Einige Parkplätze wurden mit Sand und Pflastersteinen belegt", beschreibt der Celler die Situation vor Ort. Er geht davon aus, dass viele der für die Anwohner und Geschäftsleute wichtigen Parkplätze in den nächsten Monaten nicht oder nur eingeschränkt genutzt werden können. Überdies ist Ertel verärgert darüber, dass er nicht über die Arbeiten informiert wurde. „Mich stört es persönlich gar nicht, dass etwas gemacht wird", sagt er. „Aber mich stört, dass das seitens der Stadt nicht kommuniziert wurde." Ein einfaches Flugblatt im Vorfeld wäre hilfreich gewesen, um gegebenenfalls eigene Maßnahmen zum Erhalt der Erreichbarkeit durch die Kunden zu ergreifen.

Die Verwaltung weist der Vorwurf zurück. „Die Eigentümer sind von der Baumaßnahme informiert worden", betont Stadtsprecher Wolfgang Fischer. „Leider geben diese die Informationen nicht immer an alle Mieter weiter." Nach Fischers Angaben werden die gesamten Bauarbeiten rund drei Monate dauern. „Das Ganze läuft aber als Wanderbaustelle, so dass immer nur in einem jeweils kleinen Teilbereich gebaut wird. Behinderungen finden also nicht überall gleichzeitig statt", so der Sprecher.

Zum Teil seien die Masten im Stadtgebiet 40 Jahre und älter und müssten erneuert werden, fügt Fischer hinzu. „Um die Standsicherheit zu gewährleisten, werden sie Zug um Zug ausgetauscht – oft verbunden mit der Umstellung auf energiesparende LED-Leuchtkörper."