Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Wettstreit von Licht und Schatten
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Wettstreit von Licht und Schatten
18:35 18.09.2018
Geschafft – die Nouwens-Stehle „Der Strom“ steht am Celler Hafen: (von links) Friedhelm Feldmann, Susanne McDowell, Frank Schult, Herbert Nouwens und Walter Jochim. Quelle: Doris Hennies
Celle

Stolz reckt er sich dem Himmel entgegen – ein filigraner und doch trutziger Turm aus glänzendem Edelstahl, errichtet hoch über dem Celler Hafen. Zentral an der Stelle, wo man weit darunter den besten Blick auf die im Hafen liegenden Schiffe hat. Am Montag wurde die Skulptur des renommierten niederländischen Bildhauers Herbert Nouwens aufgestellt und reflektiert mit ihren geknautschten, geknitterten und gebrochenen Flächen die Sonne, dort wo sie auftrifft – ein lebendig-spielerischer Wettstreit von Licht und Schatten, der sich stetig verändert. Hierin liegt schon eine der Assoziationen, die der Plastik ihren Titel bescherte: „Der Strom“.

Die Vorstellung von glitzerndem, stets in Bewegung befindlichem Wasser – Kräuseln, Wogen und Wellen – kommt nicht von ungefähr. Herbert Nouwens hatte bereits vor Beginn seiner Arbeit im Rahmen der Celler Skulpturenwoche eine klare Idee, wo seine Plastik stehen soll: Am Hafen – da lag die Korrespondenz zu Wasser nahe. Hier aber fließt es nicht waagrecht dahin, sondern stürzt sich in wilden Blechkaskaden von oben herab … oder steigt es empor? Das bleibt dem Auge des Betrachters überlassen.

In einer kurzen Einweihungsfeier beglückwünschten die Initiatoren des Projekts – Frank Schult, Friedhelm Feldmann und Walter Jochim als Vertreter der Heitland Foundation sowie Susanne McDowell, Kulturdezernentin der Stadt – den Schöpfer des Werks und begrüßten, gemeinsam mit einigen Gästen, den „Neuzugang“ am Celler Hafen. Tatsächlich sieht die mächtige Stele aus Metall aus, als ob sie dort schon seit jeher stünde, als ob sie genau dort hingehöre. Ein würdiger Platz für die moderne Form eines majestätisch glänzenden Leuchtturms, der rückkehrende Schiffer willkommen heißt und Hinausfahrende mit einem letzten Blick zurück verabschiedet. (dhe)

Von Doris Hennies

Celle Stadt Nachwuchsautorin mit Herz - „Ein faszinierendes Buch“

Die Celler Nachwuchsautorin Laura Christin Weigt war mit ihrem Beitrag "Viktoria“ beim Celler Schreibwettbewerb erfolgreich.

18.09.2018
Celle Stadt Cellerin unter Top Ten - Gestochen scharfe Kunstwerke

Die 27 Jahre alte Ninja V. Herrmann aus Celle steht beim Nachwuchswettbewerb des Tätowiermagazins unter den zehn besten Nachwuchskünstlern. Insgesamt gingen mehr als 1000 Künstler an den Start.

Christoph Zimmer 18.09.2018

Am Montag wurde in der CD-Kaserne der Startschuss für die Aktionswochen gegen Rechtsextremismus gegeben, die vom 22. Oktober bis 3. November in Celle stattfinden. Man sollte sich jetzt schon anmelden.

Andreas Babel 19.10.2018