Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Wohnzimmer-Feeling mit grandioser Musik in Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Wohnzimmer-Feeling mit grandioser Musik in Celle
21:07 11.05.2015
ausverkauft---Friday Night Trio – Konzert Quelle: Benjamin Westhoff
Celle Stadt

Das Publikum hatte schon mit Qualität gerechnet – immerhin nahmen viele, nach ausverkauftem Haus, die zusätzlich eröffneten Stehplätze in Kauf. Und die Erwartungen wurden nicht enttäuscht: Sympathisch unprätentiös hießen Henning Rümenapp, Christos Mamalitsidis und Kai Thomsen ihr Publikum willkommen – ein herzliches Lächeln, ein paar nette Worte, der Griff zur Gitarre - und dann ging‘s ab, konzentriert beim Musizieren, locker-flapsig zwischendrin. In dieses „Hey, lasst uns Spaß haben“-Gefühl passten auch die „Gäste“ Jean Michel Tourette („Wir sind Helden“) und Sängerin Denise M‘Baye perfekt hinein.

Der Einstieg: flott mit französischem Flair, dann ein Solo von Thomsen beim Intro zum gefühlvollen Tango, schließlich ein Medley – Melodiefolgen, die man kennt. Geflogen sind wahrlich die Finger über die Bünde und Saiten – nicht anders als virtuos zu nennen, genauso wie das, was dabei klang- und gefühlvoll rauskam. Hier wurden Begriffe wie „Musik von Hand gemacht“ (Reinhard Mey) und „Fingerfertigkeit“ wirklich eindrucksvoll demonstriert und umgesetzt – und vom Publikum mit spontanen Beifallsbekundungen verdient honoriert.

Trotz all diesem geballten Können war von Arroganz und Starallüren nichts zu spüren, stattdessen baute sich dieses „Wohnzimmerfeeling“ einer groß geratenen Jamsession stetig weiter aus. Zwischen den Stücken lockeres Geplauder. Das Sahnehäubchen auf den instrumentalen Genuss setzte, samten und kraftvoll mit ihrer Stimme, M‘Baye (bekannt aus der TV-Serie „Um Himmels willen“). Was von ihrer Zusammenarbeit mit Tourette zu hören war, macht Lust auf mehr.

Nicht nur Soul, Jazz und Blues gaben die vier Gitarristen zum Besten. Zu hören war vielmehr alles, was Gitarre so hergibt. Zum Schluss gab‘s frenetischen Beifall und Zugaben, und für das nicht loslassen wollende Publikum ein Trostpflaster: Das Friday Night Trio feiert sein zehnjähriges Bestehen, unter anderem mit einem Konzert am 21. November dieses Jahres, wieder in der CD-Kaserne in Celle – so hilft Vorfreude über den Abschiedsschmerz hinweg.

Von Doris Hennies