Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Workshop für Celler "Blende-Gewinner": Eine ganz neue Foto-Welt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Workshop für Celler "Blende-Gewinner": Eine ganz neue Foto-Welt
20:41 03.05.2015
Anja Gottfried kannte sich kaum mit Porträtbildern aus. Gestern durften sie, Maximilian Hell (kleines Bild, rechts) und Kurts Adler (kleines Bild links) an Charlotte Kramer (großes Bild) üben.  Quelle: Benjamin Westhoff (2)
Celle Stadt

"Ne, noch einmal", sagt Kurt Adler. Der Hobby-Fotograf blüht beim Shooting mit der amtierenden "Miss Niedersachsen" Charlotte Kramer richtig auf. "Ich werde noch ein Profi", scherzt der Rentner mit einem Lachen im Gesicht.

Doch auch der echte Profi findet Adlers Bilder gut. "Wir haben hier ein Bild out of Cam, wie man so sagt, also nicht bearbeitet. Das ist ein gutes Ergebnis", sagt Fotograf Marcus Jacobs während der anschließenden Besprechung. Schärfe, Licht und auch der freundliche Ausdruck des Modells sind gut.

Einen Nachmittag lang hat Adler gemeinsam mit Maximilian Hell und Anja Gottfried die Welt der Studio-Fotografie kennengelernt. Alle drei haben diesen Workshop beim "Blende"-Fotowettbewerb 2014 der Celleschen Zeitung gewonnen.

Mitten im Saturn-Markt wurde ein Set eingerichtet und Modell Charlotte Kramer mit allerlei Utensilien aus dem Fachgeschäft ausgestattet. Das war selbst für die kameraerfahrene "Miss Niedersachsen" aus Eicklingen neu. Und beim ersten Durchgang mit einem Lockenstab waren ihre Fotografen auch noch etwas schüchtern. Deshalb Kramers Tipp: "Sie können Ihren Modellen ruhig mehr sagen. Es ist schwierig, sich immer etwas Neues einfallen zu lassen."

Doch bereits als Kramer die roten Kopfhörer aufsetzt, geben Hell, Gottfried und Adler mehr Anweisungen. Jacobs unterstützt sie und stellt die Kameras ein, denn mit einer professionellen Blitzanlage hat noch keiner gearbeitet. Auch dabei war Sebastian Dempewolf. Der 22-Jährige macht eine Ausbildung bei Saturn und ist sehr interessiert an der Fotografie. "Es gefällt mir. Wir bekommen gute Tipps, und bei Fehlern wird gesagt, was man besser machen kann", sagt er.

Auch in der Kaffeepause wird weiter gefachsimpelt. Kurt Adler zeigt auf seinem Tablet, was er normalerweise vor der Linse hat. "Ich fotografiere Libellen, Schmetterlinge und Spinnen", sagt er. Dabei liegt er auch mal im Dreck und wartet, bis er ein Insekt im Visier hat. Die Porträtfotografie ist für ihn ganz neu - ebenso für Anja Gottfried. Auch sie ist eher in der Natur unterwegs. Doch die Wathlingerin findet den Workshop spannend und nimmt viel mit: "Im Sommer sind wir zu einer Hochzeit eingeladen, dann werde ich mein Glück mal versuchen", sagt sie.

Nach der Pause sind dann alle Hemmungen gefallen, und die Möglichkeiten im Elektronikfachmarkt werden ausgeschöpft. Charlotte Kramer ist in ein rotes Kleid geschlüpft und bekommt einen Staubsauger in die Hand. Jetzt steht Maximilian Hell hinter der Kamera und hat schon eine Idee fürs nächste Bild: "Nimm mal beide Hände, und lächeln, bitte."

Von Johanna Müller