Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Zehn Bilder beeindrucken beim CZ-Fotowettbewerb besonders
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Zehn Bilder beeindrucken beim CZ-Fotowettbewerb besonders
18:06 24.08.2018
Quelle: Inga Drewitz
Celle

Es ist eine Momentaufnahme, die viel sagt über den Zustand unserer Natur: Auf einer Blumenwiese wiegt sich von Insekten umsummt Phacelia – auch „Bienenfreund“ genannt – im warmen Sommerwind, während hoch oben die Rotoren von Windkraftanlagen rauschend die Luft zerschneiden. Unten hat der Mensch Pflanzen angesät, um bedrohte Kleinlebewesen zu schützen, oben soll menschliche Hightech mit umweltfreundlicher Energie ebenfalls der Umwelt helfen. Das Eine wirkt wie eine hübsche Bilderbuchlandschaft, das Andere wird von vielen als Landschaftsverschandelung angesehen. Beides zusammen in einer spannungsgeladenem und doch ruhigen Szenerie – dieses Bild hat Inga Drewitz eingesandt und damit den CZ-Fotowettbewerb im Rahmen der Aktion „Celle blüht auf“ gewonnen.

Genauer gesagt hat Inga Drewitz das Bild zwar der CZ geschickt – auf den Auslöser gedrückt hat jedoch ihr Mann Florian. „Mein Mann, unsere beiden Kinder und ich waren am Ende Juni bei meinen Eltern in Wienhausen zu Besuch. Auf dem Rückweg nach Hause, habe ich meinen Mann überredet, hinter Langlingen ein Foto von der lilafarbenden Blumenwiese zu machen, mit dem Sonnenuntergang drauf“, sagt Drewitz, die im Januar 2018 mit dem Imkern angefangen hat und selbst drei Bienenvölker betreut: „Deshalb war ich auch so begeistert von der Aktion Celle blüht auf.“ Sie lacht: „Mein Mann wusste gar nix davon, dass ich sein Bild heimlich eingesandt habe, um so größer war seine Freude jetzt, als ich ihm erzählt habe, dass er sogar den ersten Platz bekommen hat.“ Die Geheim-Aktion seiner Frau hat Florian Drewitz jetzt als ersten Preis einen Foto-Workshop beim Profi Marcus Jacobs eingebracht.

Mit einem gestochen scharfen Schmetterlingsbild ist Birgit Poppe auf dem zweiten Platz gelandet. Nachdem sie ihr geliebtes Hobby, das Reiten, 2015 aufgeben musste, hat sie im Fotografieren eine neue Freizeitbeschäftigung gefunden. „Ein schöner Ausgleich zum Beruf und meinen gesundheitlichen Wehwehchen. Ich bin noch in den Anfängen, lerne jeden Tag mehr über die Fotografie“, sagt Poppe: „Tiere im Bild festhalten und Makrofotographie macht mir besonders Spaß.
Wichtige Insekten wie die Biene, beobachte ich in der freien Natur mit Sorge. Der Bestand ist doch sehr zurück gegangen. Woran es liegt, wage ich nicht zu bedenken.“ Von der Aktion „Celle blüht auf“ ist Poppe begeistet: „Die Initiative der Celleschen Zeitung sollte Anstöße für mehr medienstarke Berichte unter Einbeziehung von interessierten Menschen bringen.“ Die Fotografin hat einen 100-Euro-Gutschein vom Hof Soltau gewonnen.

Knalliges Blüten-Rot dominiert Anja Gottfrieds Aufnahme einer Schwebefliege, die ihr den dritten Platz und einen Pflanzstein vom Fuhrbetrieb Horn eingebracht hat. „Bei einem Streifzug durch unseren Garten, schaute ich auch bei unserer Celle-blüht-auf-Insektenwiese vorbei, die ich im Frühling ausgesät habe“, erinnert sie sich an Shooting. An diesem Morgen hätten sich unter anderem sehr viele Schwebefliegen an den kleinen Blüten getummelt: „Statt meiner eigentlich geplanten Gießarbeit, bevorzugte ich dann doch, mir meinen Fotoapparat zu schnappen und machte ein paar Fotos.“

Die Idee, mit vielen kleinen Blühflächen unterm Strich Großes zu bewirken, findet Gottfried prima: „Die Aktion Celle blüht auf ist ein tolles Projekt, das auch viele Gartenbesitzer mit einer kleinen Ecke unterstützen können. Was fürs Auge sind auch die vielen bunten Beete, die man in diesem Jahr überall sieht – also nicht nur was für die fleißigen kleinen Insekten, die wir sehr dringend brauchen und schätzen sollten, sondern auch was für uns.“

Mit ihrem Traum von einer bunten Blumenwiese landete Helena Fuhlrott auf Platz vier. Sie erhält ebenfalls einen Pflanzstein vom Fuhrbetrieb Horn. Einen Gutschein vom Hof Santelmann erhält Annemarie Strübel für ihre zarten Blüten im Sommerlicht. Eine fleißige Biene bei der Arbeit brachte Lilli Böttcher den sechsten Platz und einen Gutschein von der Gärtnerei Zühlke. Auf Platz sieben landete Astrid Ostrau mit Mohn, der in der Himmel zu wachsen scheint. Auch sie erhält einen Pflanzstein vom Fuhrbetrieb Horn. Garten-Sets gehen an Houschang Safai und seine poppig-bunten Blüten mit Immen auf Platz acht, an Cordula Klein auf Platz neun mit der Blumenwiese vorm Haus und Inga Hapke auf Platz zehn, die die Blühwiese ihres Vaters fotografiert hat.

Auch die allermeisten anderen Fotos von Teilnehmern am „Celle blüht auf“-Fotowettbewerb hätten einen Preis verdient. Diese Pracht sollte ein Ansporn für Nachahmer sei: Lassen auch Sie Celle aufblühen, tun Sie etwas für den Artenschutz und erfreuen Sie sich am blühenden Leben!

Von Michael Ende