Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Zeichen für Erhalt des "Rio's"
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Zeichen für Erhalt des "Rio's"
10:58 02.03.2012
Von Oliver Gatz
Daumen hoch f¸r das "Rio's": Dawn Doneck und Oliver M¸ller setzen ein un¸bersehbares Zeichen f¸r den Erhalt der Kultkneipe am Neumarkt. Quelle: Peter M¸ller
Celle Stadt

Das Gebäude, in dem das „Rio‘s“ untergebracht ist, gehört der Stadt. Der Mietvertrag der Kneipenwirte läuft noch drei Jahre. Doch bis zum Sommer sollen schon die ersten Häuser abgerissen werden. Das sorgt für Unruhe unter den Anhängern des Ladens.

Wie Müller, der für das BSG im Celler Rat sitzt, berichtet, plane man in Kürze ein Treffen mit den vielen Unterstützern, die sich unter anderem in Internetforen für den Erhalt der Kneipe stark machen. Im Gespräch ist dabei eine Unterschriftenaktion. „Wir wollen die Bürger zusammenführen. Man muss sich treffen und das Ganze besprechen“, erläutert der Gastronom. Müller plädiert dafür, nicht verschiedene Unterschriftenaktionen auf die Beine zu stellen, sondern die einzelnen Initiativen zusammenzuführen. „Das muss man kanalisieren."

Bis Mitte März hofft Müller, einen passenden Termin zu finden. Dazu sei ein geeigneter Raum nötig. Das Treffen soll nach dem Willen des Gastronomen nicht im „Rio‘s“ stattfinden. Es soll einen Bezug zum Quartier haben, nicht aber zu der Kultkneipe.

Allein bei Facebook interessieren sich Müllers Angaben zufolge rund 1500 Menschen für das „Rio‘s“. Darunter seien auch einige Leute, die den Abriss des Gebäudes fordern.

Hintergrund der Abrisspläne ist das städtische Verkehrskonzept Äußerer Ring. Dieses sieht einen in beide Richtungen befahrbaren Nordwall vor. Dazu kauft die Stadt die betroffenen Häuser auf. Erst wenn auch die verbleibende Handvoll Anlieger den Kaufvertrag unterschrieben hat, können die Nordwall-Pläne umgesetzt werden.