Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Zukunft für MTV-Halle: Wird jetzt saniert?
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Zukunft für MTV-Halle: Wird jetzt saniert?
17:53 06.04.2018
Von Heiko Hartung
Celle

„Das ist eine wunderbare Nachricht für uns und den Celler Sport insgesamt“, freut sich MTV-Eintracht-Präsident Klaus Rohr, dessen Verein die traditionsreiche Halle seit mehr als 100 Jahren nutzt. Die Effekte für den MTVE seien vielfältig: „Ein Abriss hätte uns durch einen Umzug der Trainingsgruppen in andere Hallen viele Mitglieder gekostet. Die Verteilung hätte wohl auch zu Konflikte mit anderen Vereinen geführt“, erklärt Rohr. „Unser Idealfall wäre natürlich ein neuer Hallen-Sport-Komplex auf dem Saarfeld. Aber da muss man angesichts der städtischen Haushaltslage die Kirche im Dorf lassen“, sagt Rohr.

Seiner Meinung nach lohnt sich die Investition in die Modernisierung des Gebäudes, in dem der mit mehr als 2000 Mitgliedern zweitgrößte Celler Sportverein auch seine Geschäftsstelle hat. Oberbürgermeister Nigge veranschlagt 1,5 Millionen Euro für eine Sanierung. „Für diese Summe kann man viel machen“, so Rohr, „der Bau einer ganz neuen Ein-Feld-Halle würde sicherlich bis zu einer Million Euro mehr kosten“, schätzt der MTVE-Chef. Indes müssten in der Halle, die 1913 eingeweiht wurde, viele Mängel beseitigt werden. „Auf den Zustand der Halle ist seit Jahren wenig Rücksicht genommen worden. Bis jetzt war sie ja ein Auslaufmodell“, so Rohr. In der Halle berge bloßes Mauerwerk an den Wänden ein Gefahrenpotenzial, dringender Sanierungsbedarf bestehe auch für die Umkleiden und Sanitäranlagen, so Rohr. „Letztlich ist die Halle in städtischem Besitz. Sie wäre für die Sanierung zuständig und muss entscheiden, was passieren soll.“ Nigge nimmt die Parteien im Celler Rat in die Pflicht: Sie müssten entscheiden, wie es mit der Sporthalle im Zentrum der Stadt weitergehe.

Die Politik nimmt den Ball auf: CDU-Fraktionschef Heiko Gevers spricht von einer positiven Nachricht für den Celler Sport. „Wenn die Nordwall-Halle stehen bleibt, behalten wir eine innenstadtnahe Sportstätte, wie sie von vielen Sportlern gefordert wird. Das würde auch die Lage der Hallenkapazitäten insgesamt entspannen“, so Gevers. „Die Vereine müssen sich nun positionieren, ob sie mit der Halle, wie sie jetzt dimensioniert ist, leben können. Dann würde sich die Investition lohnen“, hält Gevers den Erhalt grundsätzlich für sinnvoll.

Die SPD begrüßt alles, was den Celler Sport im Hinblick auf den Hallenbedarf entlastet. „Die MTV-Halle könnte durch die neuen Planungen weiterhin zumindest kurzfristig genutzt werden“, sagt SPD-Fraktionschef Patrick Brammer. Aufgrund des hohen Sanierungsbedarfs sei aber eine genaue Kosten-Nutzen-Rechnung zu erstellen. „Mittel- und langfristig kann das derzeitige Angebot an Sportstätten die Bedarfe nicht decken, insofern betrachten wir den weiteren Betrieb ohne zusätzliche Angebote als Übergangslösung“, so Brammer.

» Lokales | Seite 9

Ihr Summen erfüllt die Luft, wenn Blumen blühen. Ihre Arbeit schenkt Leben – auf ganz vielfältige Weise. Bienen „machen“ nicht nur Honig. Wer die Bedeutung dieser Insekten auf ihren Mageninhalt reduzieren wollte, der verkennt die existenziell wichtige Rolle, die die Staaten bildende Imme nicht nur in der Natur, sondern ganz besonders auch für die menschliche Zivilisation spielt: Ein Großteil der Nahrungsmittel, die wir zu uns nehmen, ist maßgeblich von Insektenbestäubung abhängig. Diese entscheidende Ökosystem-Dienstleistung wird zum Großteil von Bienen erbracht. Sie ist unersetzlich.

Michael Ende 06.04.2018

Dass lokale Traditionsunternehmen im Innovations-Wettlauf nicht nur Schritt halten, sondern auch selbst den Takt angeben können, exerziert die Sparkasse Celle vor. Dort will man in diesem Jahr das „Voice-Banking“ einführen, bei dem Kunden ihr Online-Banking per Sprachbefehl erledigen. Damit zählt die Celler Sparkasse zur Avantgarde der digitalen Finanzwelt.

Michael Ende 06.04.2018

Normalerweise schreibt ein Autor ein Buch. Doch an der die Anthologie „Celler Geschichte in Geschichten“ waren ganze 16 Autoren beteiligt. Sie alle haben am Schreibwettbewerb zum 200. Geburtstag der CZ und zum 725. Geburtstag der Stadt Celle teilgenommen.

Dagny Siebke 05.04.2018