Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Zukunftstag zum Welttag des Buches
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Zukunftstag zum Welttag des Buches
17:21 27.03.2015
Interview beim Fürstenhof: Noah, Jana und Malin mit Ingo Schreiber. Quelle: Martina Hancke
Celle Stadt

„Vorsicht Buch!“ Es scheint so, als würde das gedruckte Buch im digitalen Zeitalter zum Nischenprodukt degradiert. Aber es scheint nur so: Auch heute noch greifen fast 50 Prozent der lesenden Deutschen ausschließlich zum Buch in seiner Druckversion. Zum Welttag des Buches am 23. April wird in Celle von den Buchhandlungen Decius und Sternkopf-Hübel, dem Schlosstheater, der Stadtbücherei und der Celleschen Zeitung eine große Aktion vorbereitet. Mitmachen können Schüler als Einzelperson oder in der Gruppe oder Klasse. Die Aktion wird als Element des Zukunftstages angeboten.

Von 9 bis 17 Uhr werden das Buch und seine Inhalte an mehreren Stationen in der Celler Altstadt in unterschiedliche r Weise in den Mittelpunkt gerückt: In der Stadtbibliothek findet beispielsweise ein Büchertausch statt. Das heißt: Kinder bringen Bücher zum gegenseitigen Tauschen mit.

Die Buchhandlung Decius möchte mit „Male dein Lieblingsbuch“ die Kinder zur kreativen Auseinandersetzung mit dem Thema auffordern. Die Bilder (DIN A3 oder DIN A4) sollen zum Zukunftstag mitgebracht werden, können aber auch bereits vorab im Geschäft abgegeben werden.

Ein Schaufenster voller Bücher will die Buchhandlung Sternkopf-Hübel mit den Lieblingsbüchern von Kindern füllen. Dazu sollen die Kinder diese Bücher dorthin bringen. Keine Sorge: Jeder bekommt „sein“ Buch wieder zurück.

Im Schlosstheater kann man sich im wahrsten Sinne des Wortes an ein überdimensionales Buch fesseln lassen. Zudem werden Schauspieler an verschiedenen Orten in der Stadt als kostümierte Romanfiguren Ausschnitte aus bekannten Kinderbüchern lesen. Für die Schüler und Schulklassen gilt es nun zu erraten, welche Figur aus welchem Roman vorliest. Achtung Falle: Die Figur und der Roman passen nie zueinander.

An all die Aktionen zum Zukunfts-Welttag sind Gewinnspiele geknüpft, so dass sich eine Teilnahme immer lohnt.

Die Cellesche Zeitung bildet am 23. April das Bindeglied zwischen allen Akteuren und bietet so einen eigenen Beitrag zum Zukunftstag an. Im Bomann-Museum wird die Redaktion einen Arbeitsplatz aufbauen, der direkt mit dem Haupthaus in der Bahnhofstraße vernetzt ist. Auf diese Weise können die Besucher „live“ miterleben, wie die Zeitung entsteht. Woher kommen Texte und Bilder? Wie werden sie in die Seiten eingearbeitet und wie gelangen sie schließlich in den Druck?

Die Cellesche Zeitung wird aus den hoffentlich zahlreichen teilnehmenden Schülern Reporterteams bilden, die den Zukunftstag zum Welttag des Buches selbst beschreiben sollen. Das Ergebnis wird dann am Tag darauf in der Zeitung zu lesen sein. Jedes Team wird dabei von einem Zeitungsprofi begleitet und angeleitet. Und unsere Fotografen werden alles im Bild festhalten.

Anmeldungen von Einzelschülern oder Schulklassen zum Zukunftstag rund um das Buch werden ab sofort entgegengenommen. Per Postkarte oder Brief bitte an Cellesche Zeitung, Zukunftstag 2015, Bahnhofstraße 1-3 richten. Noch schneller geht es per Mail, die mit dem Betreff „Zukunftstag 2015“ an die Cellesche Zeitung oder an das Schlosstheater gerichtet werden kann. Das Ganze kann auch über die Landing Page zum Zukunftstag und Welttag des Buches im CZ-Portal (www.cellesche-zeitung.de) geschehen. Volker Franke

Von Volker Franke