Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Anrufe von falschen Polizeibeamten - Warnhinweis
Celle Blaulicht Anrufe von falschen Polizeibeamten - Warnhinweis
16:05 23.01.2017
Celle / Stadt und Landkreis

CELLE / STADT UND LANDKREIS. Ein

Täter sei gefasst worden, der angegeben habe, dass sie, die

62-Jährige, das nächste Opfer sein werde. Die falschen

Kriminalbeamten rieten der Frau, sämtliche Ersparnisse von der Bank

zu holen, was sie auch tat. Erst als die Frau einem Bekannten von den

Anrufen berichtete, wurde dieser misstrauisch und drängte die

62-Jährige dazu, die richtige Polizei zu verständigen. Die Frau hatte

Glück, sie wurde nicht um ihr Vermögen geprellt und das Ersparte

befindet sich wieder da, wo es sicher ist.

Die Polizei Celle warnt eindringlich vor solchen Anrufen, die

offenbar nur dem Zweck dienen, Vermögensverhältnisse auszuspionieren.

Polizeibeamte erfragen solche Sachverhalte nicht telefonisch und

erkundigen sich auch nicht nach der Menge oder Aufbewahrungsorten von

Wertgegenständen im Haus.

Häufig erscheint im Display des Telefons eine Ortsvorwahl und im

Anschluss die Folgeziffern 110, um die Angerufenen zusätzlich zu

täuschen. Eine solche Nummer wird von Polizeidienststellen nicht

übertragen. Betroffene sollten bei solchen Anrufen also äußerst

misstrauisch sein und sich nicht auf ein Gespräch einlassen. Geben

Sie auf gar keinen Fall persönlichen Informationen heraus und

informieren Sie im Anschluss des Gespräches die nächste

Polizeidienststelle.

Von Polizeiinspektion Celle