Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Auf Diebestour im Baumarkt - acht Monate Gefängnis
Celle Blaulicht Auf Diebestour im Baumarkt - acht Monate Gefängnis
17:44 03.01.2014
Von Carsten Richter
Bergen Stadt

Mit zwei qualifizierten Diebstählen besonders gesicherter Waren in einem Bergener Baumarkt handelte sich ein 47-Jähriger jetzt eine ebenso qualifizierte Verurteilung am Celler Amtsgericht ein. Er wird nämlich gegen die Begehung weiterer Straftaten „besonders gesichert“, indem er für acht Monate ins Gefängnis wandert. An den jeweiligen Tattagen im September und Oktober hatte der Mann zwei Winkelschleifer im Gesamtwert von rund 230 Euro von einer Ausstellungswand abmontiert und unbezahlt aus dem Baumarkt gebracht.

Der Gelegenheits-Bauhelfer sagte unter anderem in seinem Geständnis, dass er das Diebesgut für seine berufliche Tätigkeit benötigt habe.

Gemäß Anklageschrift der Staatsanwaltschaft hatte der zweifache Vater damals die beiden diebstahlgesicherten Elektro-Werkzeuge von deren in Holzkästen verschlossenen Kabelverbindungen abgeknipst. Mit den unter seiner Jacke versteckten Geräten hatte er zunächst unerkannt das Geschäft verlassen. Durch Auswertung von Video- und Lichtbildaufnahmen aus den Verkaufsräumen konnte der Langfinger jedoch im Nachhinein ausfindig gemacht und festgenommen werden.

Bereits bei der Festnahme sei ein Teilgeständnis erfolgt, so der Staatsanwalt in seinem Schlussvortrag. Besonders viel genützt hat dem vielfachen Wiederholungstäter das sofortige Geständnis allerdings nicht im Hinblick auf erhoffte Verschonung vor Inhaftierung. Laut Bundeszentralregisterauszug hat er nämlich mindestens 24 Straftaten auf dem Kerbholz und seit seinem 28. Lebensjahr viele Erfahrungen in puncto Untersuchungshaft, Strafhaft und Ersatzstrafhaft für nicht erbrachte Zahlungen ausgeurteilter Geldstrafen gesammelt. Am Prozessende äußerte der Angeklagte ein paar Worte der Entschuldigung. „Im Grunde tut mir alles leid“, hieß es darin gegenüber der Amtsrichterin. (pra)