Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Autoknacker muss ein Jahr hinter Gitter
Celle Blaulicht Autoknacker muss ein Jahr hinter Gitter
13:26 21.04.2013
Celle Stadt

Zunächst hatte der Mann den Beamten gegenüber angegeben, die mitgeführten Gegenstände für 160 Euro gekauft zu haben. Vor Gericht räumte er dann zwei Einbruchsdiebstähle ein.

Die eingezogenen Gegenstände wie zum Beispiel Business-Laptop, iPad, Navigationsgerät und iPod sowie eine Digitalkamera hätten nicht zum äußeren Erscheinungsbild des blutverschmiert angetroffenen Angeklagten gepasst, schilderte einer der Polizisten, die in besagter Nacht auf Streife unterwegs waren. Deshalb sei man stutzig geworden. Außerdem habe sich der Mann von Anfang an geweigert, seine nächtliche Radtour zu unterbrechen, geschweige denn die Tasche zu öffnen. Im Rucksack würde sich Spritzbesteck befinden, hatte er den Beamten als Begründung geliefert.

Den Ermittlungen zufolge hat der Angeklagte in den Nachtstunden des 15. Januar zwei geparkte Autos aufgebrochen. In einem Fall hatten in einer Tasche verstaute Wertgegenstände auf dem Beifahrersitz eines auf einem Hotelparkplatz abgestellten Fahrzeugs gelegen. Das erregte die Aufmerksamkeit des Täters. Der 28-Jährige brach in das Auto ein und stahl die Sachen.

Zuvor war der Mann über das Seitenfenster gewaltsam in ein Fahrzeug eingedrungen, das in der Celler Innenstadt abgestellt war. Dort hatte er es auf eine Laptop-Tasche abgesehen. Doch die Beute entpuppte sich als wertlos. In der Tasche waren nur leere Einkaufsbeutel, Gartenhandschuhe und eine Wasserflasche.

Über den Wert der gestohlenen Datenerfassungs- und Telekommunikationsgeräte habe sein Mandant keine Kenntnis gehabt, gab der Verteidiger des Angeklagten zu Protokoll. Die Diebstähle habe er zur Sicherung seines Drogenbedarfs begangen. Aus einem der Autos hatte der 28-Jährige, der seit Jahren süchtig ist, unter anderem eine Packung Tabletten mitgehen lassen. Ein fachpsychiatrischer Gutachter hatte ihm verminderte Schuldfähigkeit bescheinigt.

Von cz