Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Beifahrer will Polizei foppen
Celle Blaulicht Beifahrer will Polizei foppen
21:05 30.01.2014
Von Gunther Meinrenken
Heese

Eine Streifenbesatzung hatte am Mittwochnachmittag in der Amelungstraße einen Kia kontrollierte. "Plötzlich war der Fahrer verschwunden. Stattdessen saß auf dem Beifahrersitz ein junger Mann, der dem Fahrer zum Verwechseln ähnlich sah", berichtete Polizeisprecher Guido Koch.

Zunächst versuchte der 17-jährige „Beifahrer“ den Polizisten noch weiszumachen, dass er nicht gefahren sei. Doch die Beamten, die dem Kia die ganze Zeit gefolgt waren, hatten durch die Heckscheibe gesehen, dass sich der Fahrer nach dem Anhalten auf den Beifahrersitz gesetzt hatte. Seine mit Einkäufen beladene Mutter, die auf der Rückbank saß, schied als Fahrerin ebenfalls aus.

So räumte der Jugendliche schließlich die Fahrt ein und gab zu, dass er keinen Führerschein besitze. Weitere Ermittlungen ergaben, dass er schon sieben Mal wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen ihn ermittelt wurde. Gegen seinen Onkel, der ihm das Auto zur Verfügung gestellt hatte, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Zulassens der Straftat eingeleitet.