Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Celler Altmetallhändler wegen Betruges verurteilt
Celle Blaulicht Celler Altmetallhändler wegen Betruges verurteilt
17:34 05.02.2014
Von Oliver Gatz
Celle Stadt

Das Hauptzollamt Hannover hatte gegen den Altmetallhändler ermittelt und dabei festgestellt, dass der Celler vom 1. Juli bis 31. Dezember 2011 Einkünfte erzielte. Den Angaben des Hauptzollamtes zufolge beantragte der Mann im April 2011 bei der Celler Arbeitsagentur Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes. Für den Zeitraum vom 1. Mai bis 30. September 2011 wurden daraufhin entsprechende Leistungen ausgezahlt. Mit einem Folgeantrag vom 1. September 2011 wurden die Leistungen bis zum 31. Dezember 2011 weitergewährt.

Entgegen seiner Verpflichtung teilte der Altmetallhändler seine gewerbliche Tätigkeit dem Leistungsträger nicht mit. Auch in einem Folgeantrag am 1. September 2011 verschwieg er seine Einkünfte. Durch sein betrügerisches Vorgehen kassierte er von der Arbeitsagentur Arbeitslosengeld II in Höhe von rund 5700 Euro. Die Behörde fordert die zu Unrecht ausgezahlten Beträge zurück. Neben der Geldstrafe muss der Verurteilte auch die Kosten des Verfahrens tragen.