Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Celler Rentnerpaar ganz mies ausgeraubt
Celle Blaulicht Celler Rentnerpaar ganz mies ausgeraubt
16:11 29.06.2018
Von Gunther Meinrenken
Quelle: Maurizio Gambarini
Celle

Rentner sind oft einsam, gutgläubig, manchmal etwas tüddelig und mitunter ein wenig gebrechlich – kurz gesagt: Sie sind die idealen Opfer von Trickbetrügern oder Dieben. Das zeigt ein Fall, der sich vergangene Woche in Celle ereignet hat. Zwei Frauen zwischen etwa 50 und 55 Jahren, nach Zeugenaussagen wahrscheinlich Sinti oder Roma, haben dabei die Wehrlosigkeit ihrer Opfer schamlos und dreist ausgenutzt. In ihrer eigenen Wohnung wurden den beiden Senioren Schmuck und 7000 Euro gestohlen.

Die beiden 85 und 87 Jahre alten Celler kamen gerade vom Einkaufen vom Real-Markt in der Heese zurück. Kaum hatten sie ihre Wohnungstür aufgeschlossen, wurden die beiden von einer Frau „mit dunklem Teint“ angesprochen. Sie habe Medikamente für die Nachbarin. Diese sei jedoch nicht da. Deshalb wolle sie die Medizin bei dem Rentnerpaar lassen. Sagte es und drängte sich an den beiden vorbei in die Küche.

Die 85 Jahre alte Frau sollte sich eine Telefonnummer notieren. Doch dabei verzettelte sich die Fremde ständig, so dass die Seniorin ständig neue Nummern aufschreiben musste. Ein Ablenkungsmanöver. Denn in der Zwischenzeit schlich sich eine Komplizin durch die Tür und durchsuchte die obere Etage. Dort wurde sie auch fündig. Mit einer Kassette voller Schmuck und 7000 Euro, die sie in mehreren Briefumschlägen gefunden hatte, kam sie wieder die Treppe herunter und erschien plötzlich in der Küche.

Der 87-Jährige fragte die Frau, was sie hier mache, und versuchte, sie aus dem Haus zu drängen. Daraufhin pöbelte sie ihn an, er solle seine „Hände wegnehmen“, sie sei schwanger. Das weibliche Gaunerpärchen hatte es nun ziemlich eilig, das Haus zu verlassen. Die beiden Senioren wurden misstrauisch, überprüften das Obergeschoss und mussten feststellen, dass sie gerade ausgeraubt worden waren.

„Zu dem aktuellen Fall haben wir leider keine neuen Erkenntnisse“, sagt Polizeisprecherin Birgit Insinger. Es sei nicht auszuschließen, dass das Rentnerpaar schon beim Einkaufen beobachtet worden sei. Solche Fälle gebe es immer wieder. Im vergangenen Jahr allein 13, zumeist hatten sich die Diebe da als Handwerker ausgegeben. „In diesem Jahr seien in Stadt und Landkreis Celle bisher sechs ähnliche Fälle gemeldet worden.“

Die Masche sei stets sehr ähnlich, weiß Polizeisprecherin Insinger. "Die Kriminellen suchen ältere Menschen gezielt in ihrer häuslichen Umgebung auf, um sie zu bestehlen. Sie klingeln an der Haustür und versuchen, sich unter einem Vorwand Zutritt zu verschaffen. Wenn die älteren Menschen dann allein mit dem Fremden sind, können sie ihre Augen nicht überall haben." So könne, wenn die Tür nicht vollständig geschlossen ist, ein zweiter Täter unbemerkt eintreten und die übrigen Räume nach Wertsachen durchsuchen. Meist seien es reisende Täter. Nur etwa ein Drittel dieser Straftaten werde aufgeklärt.

In fünf Fällen versuchte am 28.

29.06.2018

Altenhagen (ots) - Vom Sportplatz in der Straße "Im Bulloh" - wurden zwei Beregnungsanlagen und 70m Schlauch entwendet.

29.06.2018

In fünf Fällen versuchte am 28.

29.06.2018