Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Celler Wachmann gesteht Faustschlag
Celle Blaulicht Celler Wachmann gesteht Faustschlag
22:54 10.09.2013
Celle Stadt

Ein 30-jähriger Türsteher aus Celle hat gestern gestanden, einen 24-jährigen Studenten in der Nacht zum Sonntag in Porta Westfalica durch einen Faustschlag lebensgefährlich verletzt zu haben. Das Opfer liegt derzeit in kritischem Zustand mit Kopfverletzungen in einer Klinik. Der Mann, der in Minden Maschinenbau studiert, hatte nach Angaben der Polizei an der Veranstaltung „Crank im Berg“ im Besucherbergwerk Kleinenbremen teilgenommen.

Ermittlungen ergaben, dass der 24-Jährige gegen 1.30 Uhr zunächst mit dem Sicherheitspersonal verbal aneinandergeraten war. Daraufhin sollte er die Veranstaltung verlassen. Als er von dem 30-jährigen Türsteher nach draußen geleitet werden sollte, kam es plötzlich zu einer Rangelei, in dessen Verlauf der Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes den Studenten mit der Faust ins Gesicht schlug. Das Opfer stürzte zu Boden und fiel auf den Hinterkopf.Der alarmierte Sanitätsdienst brachte den bewusstlosen Mann in eine Klinik.

Die Polizei wurde erst gegen vier Uhr morgens von einem Freund des Schwerverletzten über die Tat informiert. Als sie mit dem Türsteher aus Celle sprechen wollte, war dieser nicht mehr im Einsatz. Gestern räumte er dann in einer ersten Befragung den Schlag ein. Nach Angaben der Polizei bedauert er den Vorfall. Er habe einen Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung seiner Interessen beauftragt. Gegen ihn besteht der Vorwurf der schweren Körperverletzung. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld wurde eingeschaltet.

Um klären zu können, was sich am Sonntagmorgen genau abgespielt hat, bittet die Polizei in Minden mögliche Zeugen, sich bei ihr unter s (0571) 88660 zu melden. (mr)

Von Michael Regehly