Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Drei Tage vor Einzug platzt Vertrag in Celle
Celle Blaulicht Drei Tage vor Einzug platzt Vertrag in Celle
15:32 02.09.2016
Quelle: Benjamin Westhoff
Celle Stadt

Ihr Mann verwalte sämtliche Postvorgänge und kümmere sich um die Finanzen sagte die Familienmutter. Sie selbst sei nämlich aufgrund chronischer Erkrankung nicht geschäftsfähig, hieß es. Den Vertrag zur Anmietung eines Celler Einfamilienhauses mit Garten und Garage ab 1. Dezember 2014 sollen beide unterzeichnet und sechs Tage später wieder gebrochen haben.

„Die Leute wirkten wie ein ganz normales Ehepaar und waren aufgeschlossen und interessiert“, sagte der 82-jährige Geschädigte aus. Er habe ganz und gar nicht den Eindruck gehabt, dass die Frau krank gewesen sei. Vielmehr hätten ihm der Personalleiter und dessen Frau damals das Gefühl vermittelt, genügend Substanz mitzubringen. Die Angeklagte habe angesichts der Garage geäußert, im künftigen Mietobjekt bequem dreißig Sättel aus ihrer Reitgeschichte unterbringen zu können, sagte der Rentner. Nach gemeinsamer Besichtigung seien Handschlag und am Folgetag Vertragsabschluss erfolgt.

Drei Tage vor Mietbeginn hatten die Angeklagte und ihr Mann per E-Mail an die Immobilienfirma abgesagt. Als Grund hatten sie „private Umstände“ angegeben. Auf schriftliche Aufforderung des Geschädigten, eine Monatsmiete zu zahlen, war nicht reagiert, sondern die Sendung als unzustellbar zurückgeschickt worden. Gemäß Vertragsbedingungen waren die Eheleute dem Geschädigten mindestens zwei Monatsmieten über je 850 Euro inklusive Betriebskosten schuldig geblieben.

Von Anke Prause