Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Fahranfänger rast und wird schwer verletzt
Celle Blaulicht Fahranfänger rast und wird schwer verletzt
16:59 04.11.2018
Von Christian Link
Bei einem Frontalcrash am Kreisel in der Fuhsestraße ist ein 22-jähriger Celler schwer verletzt worden. Quelle: Polizei Celle
Celle

Der Unfall ereignete sich am Samstag gegen 17.30 Uhr. Der 22-jährige Celler fuhr mit seinem Mercedes auf der Fuhsestraße in Richtung Süden. Nach Zeugenangaben beschleunigte der 22-Jährige sein Fahrzeug im Kreisel so stark, dass er mit quietschenden Reifen und offenbar erhöhter Geschwindigkeit in die Jägerstraße einbog.

Beim Einbiegen in die Jägerstraße übersah der Fahranfänger in seinem Mercedes eine Großraumlimousine, die mit einem geplatzten Reifen mittig auf der Fahrbahn stand. In dem Ford Galaxy saß ein 44 Jahre alter Mann aus Celle, der kurz zuvor von einem Parkplatz auf die Jägerstraße gefahren war.

"Der 22-Jährige erkannte die Verkehrssituation zu spät und kollidierte frontal mit seinem PKW an der rechten Fahrzeugseite des Ford Galaxy", berichtet die Polizei Celle. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford in einen Gartenzaun auf der gegenüberliegenden Straßenseite geschleudert.

Der Mercedes-Fahrer wurde beim dem Zusammenstoß schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Zwei weitere Fahrzeuge, die in der Jägerstraße geparkt waren, wurden ebenfalls beschädigt. Drei der vier am Unfall beteiligten Autos mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 40.000 Euro.

Zeugen, die den Unfall gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Celle zu melden. Die Hauptwache ist unter Telefon (05141) 2770 erreichbar.