Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Großeinsatz im Gewerbegebiet Taube Bünte
Celle Blaulicht Großeinsatz im Gewerbegebiet Taube Bünte
18:05 23.11.2017
Unzählige Fässer wurden auf dem Gelände der niederländischen Firma gelagert. Quelle: Polizeiinspektion Celle

(ots) -

Heute morgen gegen 10.20 Uhr wurde der Polizei und der Feuerwehr

der Austritt einer unbekannten Säure auf dem Gelände einer

niederländischen Firma im Gewerbegebiet Taube Bünte in Winsen/A.

gemeldet. Etwa eine Stunde vorher wurden die Gemeinde Winsen und die

untere Wasserbehörde über diesen Umstand in Kenntnis gesetzt.

Da völlig unklar war, um welche Art von Stoffen es sich handelt,

wurde Alarm ausgelöst und die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot

von Kräften an. Der Ort wurde zunächst weiträumig abgesperrt.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass auf dem Gelände bereits

seit Beginn des Jahres Kunstofffässer gelagert wurden. Vor etwa zwei

Monaten wurde ein Teil dieser der Fässer geschreddert, wobei

mutmaßlich Dämpfe austraten und die Arbeiten daraufhin eingestellt

wurden.

Als gestern die Schredderanlage vom Gelände abtransportiert worden

war und die Fässer zurückblieben, informierte ein Nachbar die

Gemeinde Winsen.

Beim Einsatz heute stellte man fest, dass die restlichen Fässer

alle geschlossen sind, keine Flüssigkeiten austreten und somit keine

akute Gefährdungslage besteht.

Die Fässer müssen allerdings umgelagert und sachgerecht aufbewahrt

werden. Eine Entscheidung, wohin die Fässer gebracht werden, wird im

Laufe des heutigen Tages fallen.

Seitens der Polizeiinspektion werden Ermittlungen wegen der im

Raume stehenden Umweltstraftaten geführt. Die untere Wasserbehörde,

Landkreis Celle, wird den Boden untersuchen lassen, um festzustellen,

ob und falls ja, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen.

Von Polizeiinspektion Celle