Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Hilfe nach Brand im Celler Hafen rollt an (mit Kurzvideo)
Celle Blaulicht Hilfe nach Brand im Celler Hafen rollt an (mit Kurzvideo)
09:54 22.07.2014
Von Michael Ende
Abgebrannt: Nach dem Großbrand steht die Celler DLRG vor dem Nichts. Doch es gibt bereits zahlreiche Hilfsangebote. Quelle: Alex Sorokin (2)
Celle

Gespenstisch ragen bizarr verbogene Trümmerteile aus der schwarzen Ruinenlandschaft. Beißender Gestank liegt in der schwülen Luft. Bis um 17 Uhr am Samstag stand hier noch das Celler Hauptquartier der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Nebenan war der Yacht-Club zu Hause. Dann das Großfeuer, das ganz Celle in Atem hielt. Beide Organisationen sind „ausgebrannt“. Heute ist es ein Tatort, den Spezialisten der Polizei nach Spuren durchsuchen. Sie wollen eine Antwort auf die Frage, die nach Zeugenaussagen vom Sonntag im Raum steht: War es Brandstiftung?

Dazu könne man derzeit noch nichts Genaues sagen, erläuterte am Montag Celles Polizeisprecher Philip Weinmann auf Nachfrage der CZ. Ein Zeuge hatte am Samstag kurz vor Ausbruch des Feuers angeblich zwei verdächtige Jugendliche in der Nähe des späteren Brandortes beobachtet. „Die Ermittlungen laufen in alle Richtungen“, so Weinmann. Brandfachleute hätten sich vor Ort auf Spurensuche gemacht: „Das kann allerdings eine Zeit dauern, denn die Fläche, die jetzt penibel auf Spuren untersucht werden muss, ist ungefähr zwei Fußballfelder groß.“ Außerdem wolle man jedem Hinweis aus der Bevölkerung nachgehen. Entsprechende Zeugenaussagen erbittet die Celler Polizei unter ☏ (05141) 277361 oder 277215.

Unterdessen ist schnelle und unbürokratische Hilfe für die Celler DLRG angelaufen. „Wir stellen der Organisation eine Garage zur Verfügung, in der sie ihr Material einlagern kann“, so Celles Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende. Außerdem wolle man den Bau des „Hauses der Vereine“ auf der Allerinsel, in dem DLRG und Yacht-Club untergebracht werden sollen, vorantreiben: „Wir leiten die Ausschreibung dieses Vorhabens sofort in die Wege.“ Der Baubeginn sei noch für dieses Jahr geplant.

Die Cellesche Zeitung hat eine Initiative des 4-G-Parks in Wathlingen aufgegriffen und plant im August dort eine Benefizveranstaltung, deren Erlös an die DLRG-Ortsgruppe Celle gehen wird. Nähere Details werden in den nächsten Tagen bekanntgegeben. Vereine oder Einzelpersonen, die sich hier im Sinne der Sache mit engagieren wollen, melden sich bitte unter ☏ (05144) 4956511.

Der Celler CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Adasch hat sich nach dem Brand an Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) gewandt: „Als Mitglied des zuständigen Landtagsausschusses für Inneres und Sport bitte ich um kurzfristige Prüfung, ob wir hier als Land irgendwie helfen können. Gleichzeitig rege ich an, dass wir das weitere Vorgehen am Rande des in der nächsten Woche stattfindenden Plenums abstimmen. Von den Celler Landtagsabgeordneten wären noch Ernst-Ingolf Angermann, Jörg Bode und Maximilian Schmidt zu beteiligen.“

Bereits am Sonntag gegen 1 Uhr wurde die DLRG gemeinsam mit der Tauchergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Celle zu einer Personensuche in der Aller bei Wienhausen alarmiert. Vorher hätten sich beide Organisationen, die zu Wasserrettungseinsätzen grundsätzlich gemeinsam alarmiert würden, abgestimmt, so Bernd Müller, Ortsbrandmeister der Feuerwehr-Hauptwache: „Zur Zeit fahren die DLRG‘ler in die Hauptwache und besetzen dort gemeinsam mit den Feuerwehrleuten die entsprechenden Fahrzeuge. Die Ausrüstung wird nach Bedarf gemeinsam genutzt, so können zum Beispiel Einsatzkräfte der DLRG als Boots- oder Leinenführer eingesetzt werden und soweit möglich auch Tauchausrüstungen entsprechend der vorhandenen Größen nutzen.“ DLRG und Feuerwehr setzten auf den „kurzen Dienstweg“, so Müller: „Man hilft wo man kann.“